https://www.faz.net/-gu4
Lewis Hamilton nutzt seinen Einfluss, um auf Polizeigewalt aufmerksam zu machen.

Formel 1 : Hamiltons Botschaft bleibt stehen

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton macht mit einem T-Shirt auf Polizeigewalt in Amerika aufmerksam. Der Weltverband Fia sieht von einer Untersuchung ab, obwohl politische Botschaften verboten sind.

Kraft dominiert im Golf : Immer weiter ist nicht immer besser

Golf-Puristen sind entsetzt von Strategie und Erfolg des US-Open-Siegers DeChambeau: Schlag den Ball, so weit es geht, und dann sehen wir mal, was passiert! Nun sind die Regelhüter gefragt.

Eintracht Frankfurt : Eine Lösung für Kostic

Der in den vergangenen beiden Jahren überragende Filip Kostic befindet sich seit Monaten in einem Leistungsknick. Es scheint nötig, seine Rolle zu überdenken oder ihm einen festen Partner an die Seite zu stellen.

Tour de France : Rückenwind für den Radsport

Die Blasen haben gehalten, das Hygiene-Konzept ist aufgegangen. Und auch sportlich hat die Tour ein Spektakel geboten, das in Erinnerung bleiben wird. Die Rennen im Radsportherbst können darauf aufbauen.

Ringer Afkari hingerichtet : Wer ist der Australier?

Nach der Hinrichtung des Ringers Navid Afkari in Iran kommen Fragen nach Sanktionen auf – auch was die Olympischen Spiele betrifft. IOC-Vizepräsident John Coates erstaunt dabei mit einer Aussage.

Aufregung um FC Bayern : Münchner Eigentor

Dass die Funktionäre des selbstverliebten FC Bayern gegen das Hygienekonzept der Bundesliga verstoßen und sich so Millionen Menschen präsentieren, ist unfassbar naiv. Oder eine gezielte Provokation?

Doping-Prozess gegen Mark S. : Das erste Urteil

Über Jahrzehnte war der Sport selbst verantwortlich für die Verfolgung von Dopingsündern. Nun aber steht ein Arzt, dem Blutdoping vorgeworfen wird, vor einem ordentlichen Gericht. Allein das ist schon ein vernichtendes Urteil.
Massencrash in der Formel 1: Das Rennen in Mugello wurde mehrmals unterbrochen.

Formel-1-Chaos in Italien : „Die wollen uns killen, oder was?“

Auffahrunfälle, Reifenschäden, drei Starts und nur zwölf Autos im Ziel: Im Chaos von Mugello gewinnt Hamilton den dramatischen Grand Prix der Toskana vor Bottas. Im 1000. Formel-1-Rennen von Ferrari spielen Leclerc und Vettel keine Rolle.

Doping im Spitzensport : Ein Stich ins Herz

„Ich bin nie positiv getestet worden“ ist längst ein Kalauer, wenn Manipulateure nicht lügen wollen. Zwischen Anspruch und Realität im Anti-Doping-Kampf klafft eine Lücke.

Seite 2/51

  • Ein letztes Mal mit der Scuderia in Monza: Sebastian Vettel

    Formel 1 in Monza : Vettel verabschiedet sich

    Das Rennen in Monza wird für Sebastian Vettel und Ferrari wohl gnadenlos. Im Königlichen Park werden die Italiener auch schmerzvoll an frühere Erfolge in der Formel 1 erinnert. Der deutsche Fahrer sagt „Ciao“.
  • Fährt allen davon: Lewis Hamilton ist auch in Spa nicht zu schlagen

    Formel 1 in Spa : Hamilton spürt das Drama – und gewinnt trotzdem

    Während bei Sebastian Vettel im Ferarri weiter nichts geht, fährt Lewis Hamilton auch in Spa zum Sieg. Auf der Strecke ist der Brite auf dem Weg zum siebten WM-Titel quasi unschlagbar. Doch in Monza kommt der Eingriff von außen.
  • Lewis Hamilton dominiert die Formel 1 – aber wie lange noch?

    Aufruhr in Formel 1 : Bremst ein plötzlicher Eingriff Mercedes aus?

    Lewis Hamilton dominiert, Max Verstappen ist sein letzter Herausforderer. Die Aussicht auf die Betonierung der Hierarchie hat die Strategen der Formel 1 offenbar überzeugt einzugreifen. Das gefällt Mercedes nicht.
  • Formel 1 : Williams ist Geschichte

    Die amerikanische Investmentfirma Dorilton übernimmt den englischen Rennstall Williams. Die Übernahme bildet den Abschluss eines jahrelangen Prozesses in der Formel 1, bei dem die Racer in den Hintergrund gedrängt werden.
  • Wird es wieder enger? Die Formel 1 soll reformiert werden

    Reform der Formel 1 : Mercedes ist erster Verlierer

    Die Formel 1 soll gerechter, billiger und spannender werden. Dafür wagt der Vermarkter die größte Reform in der siebzigjährigen Geschichte der Rennserie. Doch die Vereinbarung mit den Teams hat ein Schlupfloch.
  • Unerreichbar: Hamilton spielt am Sonntag mit der Konkurrenz in Barcelona, Verstappen im Red Bull (Hintergrund) kommt ihm nur am Anfang nahe.

    Formel 1 in Spanien : Folgt für Hamilton nach der Party der Kater?

    Der Weltmeister kontrolliert den Großen Preis von Spanien von der Spitze weg. Doch die Dominanz von Mercedes wird dem Weltverband zu öde. Hamilton und Bottas könnten bald an Schwung verlieren.
  • Racing-Point-Pilot Lance Stroll beim ersten Training in Barcelona.

    Ärger um Racing Point : Kommt ein Milliardär in den Copyshop ...

    Renault und Ferrari nehmen Racing Point weiter aufs Korn, weil das Team Teile ihres Autos von Mercedes abgekupfert haben soll. Team-Besitzer Stroll sieht Racing Point dagegen als Opfer einer Hexenjagd
  • Lewis Hamilton braucht eigentlich keine Anschubhilfe, der Weltmeister ist auch so schnell genug.

    Formel 1 in Spanien : Hamilton vor Bottas – Frust bei Vettel und Ferrari

    Die beiden Mercedes zeigen in der Qualifikation in Spanien wieder ihr samstägliches Wechselspiel. Diesmal startet Hamilton von Platz eins vor Teamkollege Bottas. Für Vettel und Ferrari läuft es wieder nicht gut.
  • Ein Sieg wäre ihm lieber: Mick Schumacher am vergangenen Wochenende in Silverstone

    Zukunft der Formel 1 : Mick Schumacher und die deutsche Frage

    Sebastian Vettel? Nico Hülkenberg? Deren Zukunft ist unsicher. Mick Schumacher könnte 2021 der einzige deutsche Pilot in der Formel 1 werden. Doch so leicht ist das nicht für den Weltmeister-Sohn.
  • Der schwarze Silberpfeil dominiert: Weltmeister Hamilton ist schon im Training der Beste.

    Formel 1 : Hamilton vorneweg, Vettel weiter schwach

    Im Training vor dem Großen Preis von Spanien drehen Weltmeister Hamilton und Teamkollege Bottas die schnellsten Runden. Bester vom Rest ist Verstappen. Vettel rutscht im Mittelfeld herum.
  • Langjähriger Formel-1-Fahrer: Heinz-Harald Frentzen (rechts, hier neben Michael Schumacher in San Marino)

    Frentzen zur Formel 1 : „Den Jungen wird nichts fehlen“

    Im F.A.Z.-Interview begründet der ehemalige Rennfahrer Heinz-Harald Frentzen, warum die Formel E die Zukunft des Motorsports sein wird. Er benennt auch die derzeitigen Probleme der Formel 1.