https://www.faz.net/-gtl-7naom

Nico Rosberg : „Im Fahrerlager verrät keiner sein Gewicht“

  • Aktualisiert am

„Mit niemandem in den Urlaub“: Nico Rosberg Bild: dpa

Formel-1-Pilot Nico Rosberg ist einer der großen Favoriten auf den WM-Titel 2014 - über den Winter hat er nicht nur am Auto experimentiert. Zu Weihnachten hatten Rosbergs Kekse nicht mal Zucker.

          Mercedes-Pilot Nico Rosberg geht mit der Hoffnung auf den Weltmeistertitel in die am Wochenende beginnende Formel-1-Saison. „Wir haben ein richtig gutes Auto, und vielleicht haben wir wirklich den besten Motor gebaut“, sagte Rosberg im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Donnerstagsausgabe oder ab 20 Uhr im E-Paper). „Mit dieser Kombination ist ganz sicher vieles möglich.“

          Rosberg hat wie die anderen Piloten in den Wintermonaten gefastet, möchte sein aktuelles Gewicht aber nicht verraten. „Ich glaube, im Fahrerlager gibt darauf niemand eine ehrliche Antwort. Das Reglement ist so aggressiv, dass es kein Team mit dem Auto auf das Mindestgewicht schaffen wird, jeder wird darüber liegen. Deshalb muss der Fahrer so leicht sein, wie es nur geht.“ 691 Kilogramm muss die Kombination aus Bolide und Fahrer auf die Waage bringen.  Um über Weihnachten nicht zu ungesund zu leben, habe er sogar eigene, zuckerfreie Kekse gebacken. „Auch beim Körper geht es darum, ein wenig zu experimentieren und sich zu verbessern.“

          Rosberg äußerte sich zufrieden über die Entwicklung in seinem Team, allerdings nicht glücklich. „Glücklich sind wir erst, wenn wir alles absolut in Grund und Boden fahren“, sagte der Sohn von Keke Rosberg, dem Weltmeister von 1982.

          Der 28-jährige will im Sommer seine langjährige Freundin Vivian Sibold heiraten. „Wir heiraten im Juli in Monaco“, sagte Rosberg der F.A.Z. Von seinen Konkurrenten auf der Rennstrecke wolle das Brautpaar allerdings „niemanden“ zur Hochzeit einladen. Unter den Formel-1-Piloten habe Rosberg „viele Bekannte, aber von Freunden würde ich nicht sprechen. Ich würde mit niemandem in den Urlaub fahren.“

          Alle Termine und Startzeiten der Formel-1-Saison 2014

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.