https://www.faz.net/-gu4-9r3sa

Umweltschutz gegen Formel 1 : Klage gegen Rennstrecke in Zandvoort droht

  • Aktualisiert am

So war es 1980 beim Formel-1-Rennen in Zandvoort. 2020 soll wieder ein Grand Prix in den Dünen gestartet werden. Bild: EPA

Die niederländische Stiftung für Dünenerhalt will einen Stopp der Ausbauarbeiten an der Formel-1-Rennstrecke in Zandvoort erreichen. Die Umweltschützer haben eine einstweilige Verfügung eingereicht.

          1 Min.

          Eine niederländische Umweltschutz-Organisation will mit einer einstweiligen Verfügung einen sofortigen Stopp der Ausbauarbeiten an der Formel-1-Rennstrecke in Zandvoort erreichen. Die Unterlagen dafür wurden von der Stiftung „Stichting Duinbehoud“ (Dünenerhalt) bei einem Gericht in Haarlem eingereicht. Für die Rückkehr des Grand Prix in den Rennkalender im Mai 2020 sollen die Strecke und Zugangswege modernisiert und ausgebaut werden.

          So soll eine Straße durch ein Naturschutzgebiet gebaut werden. Laut den Umweltschützern sind die vorgeschriebenen Untersuchungen vor der Vergabe der Baugenehmigungen nicht durchgeführt worden. Auch sei gegen Naturschutzauflagen verstoßen worden.

          Weitere Themen

          Frankfurter Fanszene verteidigt sich

          Zuschauerausschluss : Frankfurter Fanszene verteidigt sich

          Die Frankfurter Fanszene protestiert gegen die Sanktion der Uefa: Der Zuschauerausschluss sei ungerechtfertigt, weil die Frankfurter in Guimaraes provoziert worden seien von Heimfans. DIe Eintracht-Anhänger hätten sich lediglich verteidigt.

          Topmeldungen

          Impeachment-Ermittlung : Trumps Flucht nach vorn

          Der Stabschef des Präsidenten gibt zu, dass Militärhilfe für Kiew an parteipolitische Bedingungen geknüpft wurde. Trump will so tun, als wäre das ganz normal – und könnte damit durchkommen.

          Deal mit Amerika : Ein Erfolg für Erdogan

          Die Verhandlungen des türkischen Staatspräsidenten mit dem amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence führen zu einer fünf Tage langen Waffenruhe. Wie hoch ist der Preis? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.