https://www.faz.net/-gu4-a49xo

Tragischer Unfall : 21 Jahre alte Ko-Pilotin stirbt bei Rallye

  • Aktualisiert am

Rallye, Sport mit großen Gefahren (Symbolbild) Bild: AFP

Bei der Rallye Vidreiro Centro de Portugal verunglückt Rennfahrer Miquel Socias mit seiner Ko-Pilotin Laura Salvo schwer. Die erst 21-Jährige stirbt noch an der Unfallstelle.

          1 Min.

          Tragischer Unfall bei einer Rallye in Portugal: Die spanische Ko-Pilotin Laura Salvo ist bei der Rallye Vidreiro Centro de Portugal ums Leben gekommen. Sie wurde nur 21 Jahre alt. Salvo war als Ko-Pilotin von Miquel Socias unterwegs, der am Samstag gegen 10.30 Uhr (MESZ) die Kontrolle über den Peugeot 208 verlor, von der Strecke abkam und mit einem anderen Fahrzeug kollidierte.

          Salvo starb noch an der Unfallstelle, die umgehend eintreffenden Rettungskräfte konnten die junge Spanierin nicht mehr retten. Der Fahrer, Miquel Socias, wurde Medienberichten zufolge wohl nicht schwerer verletzt.

          Laura Salvo stammte aus einer Motorsport-Familie. Ihr Vater Gabriel fuhr früher selbst Rallye, ihre Schwester Maria ist ebenfalls Ko-Pilotin. Die Rallye wurde nach dem Unfall unterbrochen, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

          Weitere Themen

          Flick hat genug und will gehen

          Trainer des FC Bayern : Flick hat genug und will gehen

          Die Münchner machen mit dem Sieg in Wolfsburg einen großen Schritt zum Meistertitel. Kurz danach setzt Trainer Hansi Flick zur Erklärung in eigener Sache an: Er will den FC Bayern verlassen.

          Topmeldungen

          Trauerfeier für Prinz Philip : Eine Familie nimmt Abschied

          Ein schwerer Gang für Königin Elisabeth II.: Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie in einer Trauerfeier Abschied von Prinz Philip genommen. Nur 30 Trauergäste waren erlaubt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.