https://www.faz.net/-gu4-7ladz

Rallye Dakar : Al-Attiyah sorgt für Doppelsieg der Minis

  • Aktualisiert am

Keiner ist auf der achten Etappe schneller als Nasser Al-Attiyah Bild: AFP

Nasser Al-Attiyah aus Qatar und der Franzose Stéphane Peterhansel sorgen auf der achten Etappe für einen Doppelsieg des deutschen X-raid-Teams. In der Gesamtwertung schmilzt der Vorsprung von Joan Roma.

          Der frühere Gesamtsieger Nasser Al-Attiyah aus Qatar hat am Montag die achte Etappe der Rallye Dakar gewonnen. Al-Attiyah siegte nach 812 Kilometern von Salta in Argentinien nach Calama in Chile mit 1:12 Minuten Vorsprung vor seinem französischen Teamkollegen Stéphane Peterhansel.

          Das Duo sorgte im Mini für einen Doppelsieg des deutschen X-raid-Teams aus dem hessischen Trebur. Auf Platz drei lagen der Spanier Carlos Sainz und sein Ko-Pilot Timo Gottschalk aus Rheinsberg mit 2:36 Minuten Rückstand.

          In der Gesamtwertung schmolz der Vorsprung des Spaniers Joan Roma, der in einem weiteren X-raid-Mini nur als Achter ins Ziel kam, um gut acht auf nun 23:46 Minuten vor Peterhansel. Beifahrer Dirk von Zitzewitz aus Karlshof und sein südafrikanischer Partner Giniel de Villiers verteidigten mit Position sieben der Tageswertung ihren dritten Platz in der Gesamtwertung. Der Rückstand des Toyota-Duos auf Roma beträgt allerdings schon 48:25 Minuten.

          Der fünfmalige Dakar- und Vorjahressieger Cyril Despres feierte seinen ersten Tagessieg in der Motorradwertung. Am Montag konnte der 39 Jahre alte Franzose auf seiner Yamaha die beiden Führenden Spanier in der Gesamtwertung, Joan Barreda Bort (Honda) und Marc Coma (KTM), distanzieren und sich damit auf Gesamtrang neun verbessern. An der Spitze liegt weiterhin Coma mit 38:08 Minuten vor Barreda Bort.

          Weitere Themen

          Anna Schell beißt sich zu WM-Bronze durch

          Ringen : Anna Schell beißt sich zu WM-Bronze durch

          Die WM in Kasachstan ist ein bronzenes Zeitalter für die deutschen Ringer: Auch Anna Schell schloss den Wettbewerb als Dritte ab. Zuvor hatte bereits ein deutsches Trio die WM auf Rang drei beendet.

          Topmeldungen

          Merkel verteidigt Klimapaket : „Politik ist das, was möglich ist“

          Nach der Koalitionseinigung auf eine Klimastrategie verteidigt Angela Merkel das Paket – und lobt ausdrücklich das Engagement Greta Thunbergs und der Klima-Aktivisten auf den Straßen. Umweltverbände und die Opposition zeigen sich hingegen enttäuscht.

          Verfassungsschutz bei Youtube : Humor gegen Dschihadismus

          Nordrhein-Westfalens Verfassungsschutz will den Salafismus dort bekämpfen, wo er bisher freie Hand hatte: in der Youtube-Welt der Jugend. Ein Satire- und ein Informationsformat klären über das Thema auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.