https://www.faz.net/-gu4-8fqsw

Motorrad-WM : Öttl Vierter - Folger Fünfter

  • Aktualisiert am

Gute Kurvenlage: Stefan Bradl (links) Bild: dpa

Bradl fährt beim Motorrad-Grand-Prix von Austin in der Königsklasse in die Top-Ten. Folger in der Moto2-Kategorie und Öttl in der Moto3-Klasse kommen sogar in die Top-Five.

          Stefan Bradl hat zum zweiten mal hintereinander ein Top-10-Ergebnis erreicht. Beim Motorrad-Weltmeisterschaftslauf von Amerika im texanischen Austin kam der Zahlinger am Sonntag in der Königsklasse MotoGP auf Rang zehn, nachdem er vor einer Woche in Argentinien Siebter geworden war. Der Aprilia-Pilot profitierte von zahlreichen Ausfällen.

          Zum zweiten mal in dieser Saison gewann der Spanier Marc Marquez auf Honda, der damit die Führung im Gesamtklassement ausbaute. Zweiter wurde sein Landsmann Jorge Lorenzo auf Yamaha. Platz drei ging an den Ducati-Piloten Andrea Iannone aus Italien.

          Platz fünf für Folger

          Auch Jonas Folger ist wieder ein starkes Ergebnis gelungen. Der Schwindegger kam in der Moto2-Kategorie auf Platz fünf, nachdem er vor einer Woche in Argentinien Dritter geworden war.

          Folger vorneweg: Am Ende wird er Fünfter

          Den Sieg sicherte sich der Spanier Alex Rins mit einem Start-Ziel-Erfolg vor dem Briten Sam Lowes, der damit die Führung im Gesamtklassement übernahm. Dritter wurde der französische Titelverteidiger Johann Zarco. Marcel Schrötter aus Pflugdorf belegte Platz zehn. Der Berkheimer Sandro Cortese nahm als Zwölfter ebenfalls WM-Punkte mit.

          Öttl verpasst Podestplatz

          Philipp Öttl hat seinen zweiten Podestplatz nur knapp verpasst. Der Bayer kam in der Moto3-Klasse auf Rang vier. Der von der Pole Position gestartete KTM-Pilot musste den dritten Platz erst in der letzten Runde an den Gesamt-Führenden Brad Binder aus Südafrika abgeben.

          Der Sieg ging an den Italiener Romano Fenati, der damit auch für den ersten KTM-Erfolg in dieser Saison sorgte. Zweiter wurde Jorge Navarro aus Spanien auf Honda.

          Weitere Themen

          Gute Nacht, Fußball!

          Elfmeterschießen abgebrochen : Gute Nacht, Fußball!

          Posse im Dienste der öffentlichen Ordnung und allgemeinen Nachtruhe: Während des Elfmeterschießens eines Pokalspiels betreten zwei Herren vom Ordnungsamt das Feld und untersagen die Ausführung der letzten Schüsse.

          Topmeldungen

          Johnson in Paris : In Berlin war mehr Esprit

          Beim Besuch von Boris Johnson betont Präsident Macron die Einigkeit Europas – und bekennt sich zu seinem Ruf, in der Brexit-Frage ein Hardliner zu sein. Zugeständnisse will er gegenüber dem Gast aus London nicht machen – erst recht nicht beim Backstop.

          FAZ.NET-Serie Schneller schlau : Kind oder Porsche

          Die Frauen in Deutschland bekommen ihr erstes Kind deutlich später, im Durchschnitt sind sie mittlerweile älter als dreißig Jahre. Wie aber hängt die Kinderzahl mit dem Bildungsgrad zusammen? Und was kostet ein Kind eigentlich, bis es erwachsen ist?
          Alaa S. am Donnerstag vor Gericht in Dresden

          Messerattacke auf Daniel H. : Lange Haftstrafe im Chemnitz-Prozess

          Im Prozess um den gewaltsamen Tod des 35-jährigen Daniel H. hat das Landgericht Chemnitz den Angeklagten Alaa S. zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Prozess fand aus Sicherheitsgründen in Dresden statt.

          Disney-Schauspieler in Kritik : Echte Menschen sind anstrengend

          Walt Disney macht aus Zeichentrick-Klassikern erfolgreich Realfilme. Mit der Auswahl der Schauspieler geben sich manche Zuschauer nie zufrieden. Aber wie sollen Menschen denn je einer Zeichentrickfigur entsprechen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.