https://www.faz.net/-gu4-a8n85

Basketball-Ikone in Daytona : Michael Jordan und die rasende 23

  • -Aktualisiert am

Cheerleader mit den tiefen Taschen: Michael Jordan Bild: AP

Der frühere Basketball-Star Michael Jordan ist ein Autonarr. Nun hat sein Motorsport-Team den ersten Auftritt in Daytona. Schon vor dem Rennen macht Jordan klar, worum es ihm bei der neuen Allianz hauptsächlich geht.

          3 Min.

          Als der Dokumentarfilm „The Last Dance“ vor einem Jahr ausgiebig die sportliche Karriere des Ausnahme-Basketballprofis Michael Jordan ausbreitete, entdeckten Autoexperten in zahllosen Szenen Belege für eine spezielle Passion. Der Mann war und ist Autonarr. Und natürlich: Der Preis spielt keine Rolle. Zu seiner Sammlung gehören nicht nur die üblichen Verdächtigen – ein Porsche 911 Cabrio, ein Ferrari 550 Maranello und ein paar Aston Martins – sondern bis vor kurzem auch die getunte Version eines Zwölf-Zylinder-S-Klasse-Coupés aus Untertürkheim.

          Gelegentlich verliert er allerdings die Lust an diesen Techno-Spielzeugen. So landete der alte Mercedes nach der Ausstrahlung der Doku im August im Online-Auktionshaus eBay und fand dort einen neuen Besitzer. Für 202.200 Dollar. Im Januar tauchte ein anderes Sammlerstück in den Preislisten eines texanischen Autohändlers auf: ein Mercedes McLaren SLR „722 Edition“, von dem sich Jordan vor ein paar Jahren für mehr als eine halbe Million Dollar getrennt hatte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Söder am Dienstag in München

          Entscheidung für Laschet : Wie Söder sich verkalkuliert hat

          Tagelang hatte es so ausgesehen, als könnte Markus Söder sich im Ringen um die Kanzlerkandidatur durchsetzen. Doch Armin Laschet gelang es offenbar am Sonntagabend, das Blatt zu wenden – bei einem denkwürdigen Zusammentreffen.
          Protest gegen die von einigen Klubs geplante Super League.

          Super League : Vor dem Knockout

          Zorn der Fans, Druck der Politik: Die Super League steht nach zwei Tagen auf der Kippe. Manchester City zieht zurück, Chelsea plant den Rückzug – ebenso Barcelona und Atlético Madrid.