https://www.faz.net/-gu4-9hqec

Nico Rosberg im Gespräch : „Die Formel E ist doch schon richtiger Rennsport“

Nico Rosberg hält nun Anteile an der Formel E. Bild: dpa

Nico Rosberg wurde Formel-1-Weltmeister und hält nun Anteile an der Formel E. Im Interview spricht er über die Zukunft des Motorsports, den anderen Sound – und beantwortet die Frage nach einem Comeback.

          3 Min.

          Nico Rosberg wurde 2016 Weltmeister in der Formel 1, erklärte danach seinen Rücktritt und hält nun Anteile an der Formel E.

          Michael Wittershagen
          Zuständig für den Sport in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Herr Rosberg, die Formel E ist am Samstag in die neue Saison gestartet. Sehen wir dort die mobile Zukunft?

          Auf jeden Fall, in Bezug auf den Motor gibt es schon bald keine Alternative mehr zum Elektroantrieb. Deshalb wird die Formel E das Testlabor für alle großen Automobilhersteller sein. BMW, Audi, Nissan und Jaguar sind schon dabei, im kommenden Jahr folgen Mercedes und Porsche. Ich bin gespannt auf den Moment, wenn es den ersten Silberpfeil als Elektroversion geben wird, allein die Vorstellung besitzt eine ungeheure Kraft. Wer sich als Automobilhersteller in der Formel E engagiert, lernt etwas für die Serienproduktion. So relevant wie im Moment war Rennsport vielleicht noch nie in seiner Geschichte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Amazon entkommt den Fängen der EU-Kommission ein weiteres Mal.

          Steuerbeihilfeverfahren : Warum Amazon so wenig Steuern zahlt

          Der Onlinehändler Amazon hat in Europa wieder kaum Steuern gezahlt – und der Versuch der EU-Kommission, daran etwas zu ändern, ist jetzt vor Gericht gescheitert, wie zuvor schon bei Apple. Woran liegt das?

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.