https://www.faz.net/-gu4-a74hu

Auftakt der Dakar : Doppelsieg für Team X-Raid

  • Aktualisiert am

Mann der Wüsten-Rallye: Mini-Pilot Carlos Sainz Bild: AFP

Titelverteidiger Sainz und Rekordchampion Peterhansel unterstreichen zum Auftakt der Dakar mit ihren Minis die Ansprüche des deutschen Teams bei der Rallye in Saudi-Arabien.

          1 Min.

          Titelverteidiger Carlos Sainz und Rekordchampion Stephane Peterhansel haben in ihren Minis mit einem Doppelsieg zum Auftakt der Rallye Dakar die Ansprüche des deutschen Teams X-Raid in Saudi-Arabien unterstrichen. Der Spanier Sainz setzte sich auf der ersten Etappe über 277 Wertungskilometer zwischen Dschidda und Bischa mit 25 Sekunden Vorsprung auf Peterhansel (Frankreich) durch.

          Schlechter lief es für die deutschen Ko-Piloten Dirk von Zitzewitz (Eutin) und Timo Gottschalk (Berlin). Von Zitzewitz kam mit Yazeed Al-Rajhi (Saudi-Arabien) nach drei Reifenschäden nur auf Platz 14 (+19:55 Minuten), Gottschalk und sein Pilot Jakub Przygonski (Polen) wurden Neunte (+9:46 Minuten).

          „Ich weiß nicht, warum wir die Platten bekommen haben, wir waren wirklich sehr vorsichtig“, ärgerte sich von Zitzewitz: „Ein ganz schön gebrauchter Tag. Auch die Navigation war schwierig, dadurch hatten es die Nachfolgenden deutlich leichter. Einmal mussten wir umdrehen, da waren wir falsch unterwegs.“

          Die Rallye Dakar findet bei ihrer 43. Auflage zum zweiten Mal in Saudi-Arabien statt. Zuvor war das legendäre Wüstenrennen elf Jahre in Südamerika ausgetragen worden, aus Afrika hatte sich die Dakar aus Sicherheitsgründen zurückgezogen. Insgesamt stehen zwölf Etappen auf dem Programm, die Sieger der sieben Klassen werden am 15. Januar nach 7776 Kilometern gekürt.

          Weitere Themen

          Flick hat genug und will gehen

          Trainer des FC Bayern : Flick hat genug und will gehen

          Die Münchner machen mit dem Sieg in Wolfsburg einen großen Schritt zum Meistertitel. Kurz danach setzt Trainer Hansi Flick zur Erklärung in eigener Sache an: Er will den FC Bayern verlassen.

          Topmeldungen

          Trauerfeier für Prinz Philip : Eine Familie nimmt Abschied

          Ein schwerer Gang für Königin Elisabeth II.: Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie in einer Trauerfeier Abschied von Prinz Philip genommen. Nur 30 Trauergäste waren erlaubt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.