https://www.faz.net/-gtl-qbss

Motorrad : Erster Sieg für Rossi, Hofmann Elfter in Jerez

  • Aktualisiert am

Tagessieger: Valentino Rossi Bild: dpa/dpaweb

Weltmeister Valentino Rossi hat das erste Saisonrennen zur Motorrad-WM in der Klasse MotoGP gewonnen. Der Bochumer Alex Hofmann fuhr als Elfter ins Ziel.

          1 Min.

          Ausfälle, Stürze, Enttäuschungen - die deutschen Motorrad-Piloten haben beim Start in die neue WM-Saison fast komplett die Punkteränge verfehlt. Der elfte Platz des in Zürich lebenden Bochumers Alex Hofmann mit seiner Kawasaki in der MotoGP- Klasse brachte am Sonntag mit fünf Punkten den einzigen zählbaren Erfolg.

          Tagessieger auf dem südspanischen Kurs vor der Rekordkulisse von 127.000 Zuschauern wurden die Titelverteidiger Valentino Rossi (Italien/Yamaha) in der „Königsklasse“ MotoGP und Daniel Pedrosa (Spanien/Honda) in der Viertelliter-Kategorie bis 250 Kubikzentimeter sowie in der Kategorie bis 125 Kubikzentimeter der italienische Aprilia-Fahrer Marco Simoncelli.

          Gnadenlos ausgepfiffen

          Rossi kam nach einer harten Attacke in der letzten Kurve gegen den Spanier Sete Gibernau zum Erfolg. Er drängte den neben ihm fahrenden Lokalmatador, der trotzdem noch als Zweiter ins Ziel kam, ins Kiesbett und wurde nach seinem Erfolg von den Zuschauern gnadenlos ausgepfiffen.

          Alex Hofmann war nicht unzufrieden, obwohl auch wegen der Ausfälle einiger Topfahrer mehr möglich gewesen wäre. „Das Wochenende hat gezeigt, daß ich auf einem guten Weg bin. Es wird in diesem Jahr noch besser werden“, meinte er recht selbstzufrieden.

          Jenkner gestürzt

          Steve Jenkner (Hohenstein-Ernstthal) stürzte bei seinem Einstand in der Klasse bis 250 Kubikzentimeter ebenso wie der Berliner Dario Giuseppetti in der Achtelliterklasse. Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal) mußte seine 250er Honda mit Maschinenschaden vorzeitig abstellen. Die WM-Neulinge Sandro Cortese (Berkheim) als 20. und Sascha Hommel (Reichenbach) als 24. und Vorletzter standen kurz vor der Überrundung.

          Jenkner vergab in dem von Windböen beeinträchtigten Rennen mit Ausfällen von 12 der 28 Starter etwas übermotiviert das greifbar nahe gute Debüt in der neuen Hubraumklasse. „Das Motorrad ist mir wie im Training über das Vorderrad weggerutscht. Die Schläge vorn haben wir nicht unter Kontrolle gebracht. Ich wollte aber den Anschluß zu den vor mir fahrenden nicht verlieren, bin am Limit gefahren“, erklärte der Sachse nach dem Sturz.

          „Ich weiß aber, was wir falsch gemacht haben. Es war die Einstellung, die wir vom Freitag auf Samstag geändert haben. Das werden wir am kommenden Wochenende im portugiesischen Estoril ändern“, kündigte Jenkner Besserung für das zweite WM-Rennen an.

          Weitere Themen

          Holland ist Europameister

          Hockey-EM : Holland ist Europameister

          Die deutschen Hockey-Herren kassieren im Endspiel gegen die Niederlande mit der Schlussecke noch den Ausgleich. Im anschließenden Shootout sind die Gastgeber treffsicherer.

          Topmeldungen

          Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock steht nach ihrer Bestätigung bei der Bundesdelegiertenkonferenz ihrer Partei auf der Bühne.

          Mit 98,55 Prozent : Grüne küren Baerbock zur Kanzlerkandidatin

          Der Grünen-Parteitag hat Parteichefin Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin bestätigt. In einer einzigen Abstimmung unterstützten 678 von 688 Delegierten das Duo aus den beiden Parteichefs Baerbock und Robert Habeck als Wahlkampf-Team.
          „Hotspot Rhein-Main“: Koran-Verteilaktion 2014 auf der Zeil

          Frankfurter Ermittlungen : Die Analyse des Terrors

          Erst kamen die Rückkehrer, dann die IS-Frauen. Rhein-Main ist laut den Staatsanwälten ein Hotspot für Gefährder. Wie die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft gegen mutmaßliche Islamisten ermittelt.
          Bei Immobiliengeschenken heißt es: Steuerfragen umfassend prüfen.

          Der Steuertipp : Die Nießbrauch-Falle

          Der Nießbrauch wird bei Immobilienschenkungen gern gewählt, um das Nutzungsrecht zu behalten. Dabei sollte man nie die Einkommensteuer übersehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.