https://www.faz.net/-gtl-7kvok

Lebensgefahr nach Skifunfall : „Meine Gedanken sind bei Schumi“

  • Aktualisiert am

Michael Schumacher Bild: dpa

Der frühere Formel 1-Weltmeister kämpft nach einem schweren Skifunall um sein Leben. Sein Zustand ist weiter kritisch. Das Unglück löst große Anteilnahme aus.

          Nach seinem schweren Skiunfall gibt es zu Michael Schumachers kritischem Gesundheitszustand bis zum Montagmorgen keine neuen offiziellen Informationen. Der Rekordweltmeister der Formel 1 befand sich nach Angaben der behandelnden Ärzte vom Sonntagabend in einem kritischen Zustand. Nach Angaben der Tageszeitung Deuphiné Libéré ist Schumacher in der Nacht zum zweiten Mal operiert worden.

          Um 11.00 Uhr an diesem Montag will das Krankenhaus von Grenoble in einer Pressekonferenz über den Gesundheitszustand von Schumacher informieren. Das gab das C.H.U. des ehemaligen Olympia-Orts offiziell bekannt. Bei seiner Einlieferung in das Krankenhaus von Grenoble war ein „Kopftrauma mit Koma“ festgestellt worden. Der Kerpener war beim Skifahren in Méribel mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt. Trotz eines Helms erlitt er dabei schwere Verletzungen.

          Ross Brawn, bei Benetton und Ferrari jeweils an Schumachers Seite als verantwortlicher Ingenieur und bei Mercedes zuletzt Teamchef, ist mittlerweile nach Grenoble gereist, wo Schumacher im Krankenhaus liegt und um sein Leben kämpft. Brawn hat alle Erfolge Schumachers begleitet.

          Auch Jean Todt, früher Rennleiter für Ferrari und Schumachers väterlicher Freund und derzeit Präsident des Internationalen Automobil-Verbandes Fia, ist nach Grenoble gekommen. Ebenso Schumachers Leibarzt Johannes Peil, der die Sportklinik in Bad Nauheim leitet.

          Rennsport-Kollegen und Sportler anderer Disziplinen drücken derweil ihr Bedauern und ihre Anteilnahme mit Schumacher aus. Schumachers Website brach unter dem Ansturm der Internetnutzer zusammen. „Ich bin schockiert und ich hoffe, dass es ihm so schnell wie möglich wieder besser geht. Ich wünsche seiner Familie jetzt ganz viel Kraft“, erklärte der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel, der mit Schumacher sehr gut befreundet ist, am Montag der Nachrichtenagentur dpa.

          Formel-1-Pilot von McLaren, Weltmeister 2009

          Ferrari-Teamkollege von Schumacher 2006

          Französischer Formel-1-Pilot von Lotus

          Formel-1-Pilot bei Force India, 2014 bei Sauber

          Formel-1-Pilot bei Toro Rosso

          Ehemaliger Formel-1-Pilot, unter anderem bei Sauber

          Französischer Rallye-Weltmeister 2004 bis 2012

          Schumachers früherer Teamkollege bei Benetton

          Basketball-Star von den Dallas Mavericks

          Tennisspielerin und Wimbledon-Finalistin 2013

          Fußball-Nationalspieler vom FC Arsenal

          Fußball-Nationalspieler von Bayern München

          Langstreckenläuferin

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Liveblog zu von-der-Leyen-Wahl : Showdown in Straßburg

          Ursula von der Leyen hält Bewerbungsrede vor EU-Parlament +++ Am Abend stellt sich CDU-Politikerin zur Wahl +++ Mindestens 374 von 747 Stimmen nötig +++ Verfolgen Sie alle Entwicklungen im Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.