https://www.faz.net/-gtl-9t9tw

Formel 1 : CO2-neutral bis 2030

  • Aktualisiert am

Klimaneutral Rennen fahren: Die Formel 1 will CO2 reduzieren. Bild: dpa

Die Formel 1 hält Kurs Richtung Klimaneutralität. Die Rennserie will bis 2030 ambitionierte Ziele erreichen. Helfen sollen Innovationen.

          1 Min.

          Die Formel 1 hat am Dienstag ihr Umwelt-Programm für die nächsten Jahre bekanntgegeben. Demnach soll die Motorsport-Serie 2030 CO2-neutral unterwegs sein. Das teilte die Formel-1-Gruppe am Dienstag mit. Demnach beginne die Reduzierung von Kohlenstoffdioxid sofort. In elf Jahren wolle man eine Balance zwischen produzierten Emissionen und aus der Atmosphäre genommenen Emissionen erreichen.

          Die „Neutralität“ umfasst nach Darstellung der Formel 1 den Test- und Rennbetrieb der Serie, die Betreuung sowie das gesamte operative Geschäft, also auch den Transport von Mensch und Material. In den nächsten fünf Jahren soll alle Grands Prix eine nachprüfbare Nachhaltigkeit auszeichnen. Die Formel 1 will Einweg-Plastik verbannen, jeden Müll wiederverwenden, recyclen oder kompostieren. Zudem sollen die Zuschauer „grüner“ zu den Veranstaltungen transportiert werden. Das schlösse unter anderem aus, dass Rennen an Orten ohne Vernetzung mit dem Schienenverkehr stattfinden. An technischen Lösungen zur Reduzierung oder Vermeidung von Emissionen sollen neben den Rennställen der Internationale Automobil-Verband Fia, die Automobil-Konzerne, Promoter und Sponsoren beteiligt werden.

          Das Formel-1-Management verweist auf die „zahlreichen Innovationen“ der Rennserie in den vergangenen 70 Jahren. „Von bahnbrechender Aerodynamik bis zu verbesserten Bremsen hat der Prozess Hunderten Millionen von Autos Vorteile gebracht“, behauptete Chase Carey, Geschäftsführer der Formel-1-Gruppe. Während der Transfer von Formel-1-Technik und ihre Tauglichkeit für den Einsatz in Serienfahrzeuge bisweilen bezweifelt oder als sehr begrenzt angesehen wird, ist die Effektivität der Hybrid-Motoren unbestritten. „Sie liefern mehr Leistung und verbrauchen weniger Benzin und damit CO2 als jedes andere Auto“, sagte Carey und versprach Entwicklungen zur Schonung der Umwelt im Formel-1-Tempo.

          Weitere Themen

          Aufatmen bei Hannover 96 in letzter Minute

          Zweite Bundesliga : Aufatmen bei Hannover 96 in letzter Minute

          Absteiger Hannover 96 gelingt der erste Heimsieg in dieser Saison in der zweiten Bundesliga – durch einen späten Treffer. Osnabrück stoppt die Siegesserie von Kiel. Und Fürth setzt sich gegen Bochum durch.

          Manchester will das United-Feeling zurück

          Stadtderby in England : Manchester will das United-Feeling zurück

          Ein Sieg über den Stadtrivalen Manchester City würde allen United-Fans eine schöne Weihnachtszeit beschweren – ungeachtet der ungelösten Probleme im Verein. Und die sitzen tief und belasten seit langem.

          Topmeldungen

          In eine neue Zukunft? Das neue SPD-Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

          Neue SPD-Spitze : Zwei Neulinge, viele Helfer

          Die SPD hat eine koalitionskritische Hinterbänklerin und einen Polit-Pensionär an die Spitze gewählt. Aber der Rest der Führung besteht aus Parteiprofis, die überwiegend regieren wollen. Wer sind sie? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.