https://www.faz.net/-gtl-a5zej

Formel 1 in Bahrein : Lewis Hamilton Schnellster in der Wüstennacht

  • Aktualisiert am

Ein weiteres Mal nicht zu stoppen: Lewis Hamilton in der Formel 1 Bild: EPA

Beim Großen Preis von Bahrein wird Mercedes-Pilot Lewis Hamilton von der Spitze des Fahrerfelds in das Rennen starten. Für Sebastian Vettel läuft das Qualifying weniger gut.

          1 Min.

          Der frischgebackene Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton geht von Startplatz eins in den Großen Preis von Bahrain. Der Mercedes-Pilot aus England, der noch den Rekord von 13 Saisonsiegen einstellen kann, verwies im Qualifying für das 15. Saisonrennen am Sonntag (15.10 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Formel 1 sowie bei RTL und Sky) seinen finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas und den Niederländer Max Verstappen im Red Bull auf die Plätze.

          „Ich habe nach dem Gewinn der WM nicht gefeiert. Ich habe trainiert, mich auf dieses Rennen voll fokussiert“, sagte Hamilton nach der 98. Pole seiner Formel-1-Karriere und der zehnten in dieser Saison: „Das ist die Weiterführung der bisherigen Leistung. Ich wollte heute einfach Spaß haben. Wenn der Druck dann abfällt, ist das etwas Erleichterndes.“

          Ferrari-Pilot Sebastian Vettel fand sich nach seinem überraschenden dritten Platz beim Chaosrennen von Istanbul bei konstanten Bedingungen in der Wüste im Mittelfeld wieder. Der Heppenheimer kam nicht über Rang elf hinaus, zumindest entschied er das Stallduell mit dem Monegassen Charles Leclerc um 16 Tausendstelsekunden für sich.

          „Im letzten Versuch hatte ich Probleme, die Vorderreifen auf Temperatur zu bringen“, sagte Vettel am Sky-Mikrofon: „Wir hoffen, dass wir morgen ein bisschen mehr rausholen können.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Joe Biden und Kamala Harris nach deren Vereidigungen am Mittwoch in Washington

          Amerika-Liveblog : Joe Biden und Kamala Harris vereidigt

          Joseph R. Biden als 46. Präsident vereidigt +++ Kamala Harris erste Vizepräsidentin der amerikanischen Geschichte +++ Trump in Florida gelandet +++ China verhängt Sanktionen gegen Trump-Minister +++ Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im Liveblog.

          Abschied aus Washington : Trumps vorerst letzte Show

          Trump zelebriert seinen Abschied, als wäre noch Wahlkampf. Die neue Regierung werde es gut machen – denn er habe ihr eine gute Grundlage gelegt. Und Biden? Der Name fällt nicht.
          Uiguren in einem chinesischen Internierungslager im Jahr 2017

          Kritik der Vereinigten Staaten : Begeht China einen Genozid?

          Umerziehungslager und Zwangssterilisationen: China geht hart gegen die ethnische Minderheit der Uiguren vor. Amerikas scheidender Außenminister spricht von einem Genozid. Was folgt daraus für Joe Biden?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.