https://www.faz.net/-gtl-9rcx5

Formel 1 : Kubica verlässt Williams am Saisonende

  • Aktualisiert am

Robert Kubica: „Ich denke, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um das nächste Kapitel meiner Karriere aufzuschlagen.“ Bild: EPA

Robert Kubica galt einst als kommender Formel-1-Weltmeister. Dann verletzte er sich bei einem Rallye-Unfall schwer. Trotzdem schaffte er das Comeback. Nun kündigt er seinen Abschied an.

          1 Min.

          Robert Kubica wird das Formel-1-Team Williams zum Ende der Saison verlassen. Diese Entscheidung verkündete der Pole vor dem Großen Preis von Singapur (Sonntag, 14.10 Uhr MESZ/F.A.Z.-Liveticker zur Formel 1 sowie RTL und Sky). „Ich denke, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um das nächste Kapitel meiner Karriere aufzuschlagen. Ich möchte gerne in der Formel 1 bleiben, aber nicht um jeden Preis“, sagte Kubica, der zu Jahresbeginn eines der spektakulärsten Comebacks der Königsklasse gefeiert hatte.

          Der WM-Vierte von 2008 galt als kommender Weltmeister, bis er sich im Februar 2011 bei einem Rallye-Unfall schwer verletzte. Dabei verlor Kubica fast eine Hand, sein rechter Arm ist bis heute in der Beweglichkeit eingeschränkt. Trotzdem kämpfte Kubica, der 2008 den Großen Preis von Kanada gewonnen hatte, all die Jahre um sein Comeback. Erst zu Beginn dieser Saison war der 34-Jährige als Stammpilot in die Formel 1 zurückgekehrt. „Das hat viel Kraft gekostet. Ich danke Williams für die Chance, die sie mir gegeben haben“, sagte Kubica.

          Seine Zukunft sei offen. Zwar würde er gern in der Formel 1 bleiben, prüfe aber auch Optionen in anderen Rennserien. „Ich werde etwas tun, was mir die Freude am Rennfahren zurückbringt“, sagte er. Im unterlegenen Williams war Kubica in diesem Jahr bislang zumeist chancenlos. In den bisherigen 14 Saisonrennen erreichte der Pole lediglich beim Großen Preis von Deutschland als Zehnter die Punkteränge, in jedem Qualifying musste er sich seinem jungen britischen Teamkollegen George Russell geschlagen geben.

          Williams teilte mit, dass die künftige Fahrerpaarung demnächst bekanntgegeben wird. Ein Kandidat für das Cockpit von Kubica könnte Nico Hülkenberg sein. Der 32 Jahre alte Rheinländer muss Renault am Jahresende verlassen. 2010 fuhr er bereits für Williams.

          Weitere Themen

          Özil nicht mal im Kader – Arsenal patzt

          Premier League : Özil nicht mal im Kader – Arsenal patzt

          Ohne den ehemaligen deutschen Nationalspieler im Kader unterliegt der favorisierte FC Arsenal verdient Sheffield United. City-Trainer Pep Guardiola äußert sich derweil zu einem großen Problem der Liga.

          Topmeldungen

          Der Berliner Senat hat sich beim Mietendeckel geeinigt.

          Geplanter Mietendeckel : So will Berlin Vermietern die Preise diktieren

          Der Berliner Senat will seinen umstrittenen Mietendeckel beschließen. Während ihn manche als „historisch“ loben, kündigen CDU und FDP bereits Klagen an. In anderen Städten wird die Entwicklung aufmerksam verfolgt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.