https://www.faz.net/-gtl-6kl26

Formel 1 in Singapur: Qualifying : Alonso auf der Pole Position vor Vettel

  • -Aktualisiert am

Pole Position: Fernando Alonso (Ferrari) Bild: dpa

Spannendes Qualifying zum Großen Preis von Singapur: Die fünf bestplazierten Fahrer in der Formel-1-Weltmeisterschaft stehen auf den besten fünf Startplätzen. Schneller als Fernando Alonso im Ferrari ist dabei keiner, aber auch Sebastian Vettel hat gute Aussichten.

          1 Min.

          Sieben Hundertstelsekunden. So wenig hat Sebastian Vettel am Samstag in Singapur gefehlt, um Fernando Alonso im letzten Versuch von der Pole Position für den Großen Preis von Singapur an diesem Sonntag zu verdrängen. Eigentlich eine kleine Enttäuschung für den Hessen, nachdem er die Trainingsstunden dominiert hatte.

          Anno Hecker

          Verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Aus der ersten Startreihe aber hat Vettel beste Chancen, seinen Rückstand in der Formel-1-Weltmeisterschaft zu verringern. Wie überhaupt die Startaufstellung einer dramatischen Zuspitzung dienlich scheint. Hinter Vettel wurde Lewis Hamilton (McLaren) Dritter vor seinem Teamkollegen Jenson Button. Der Führende der Fahrerwertung, Mark Webber (Red Bull), wurde als Fünfter Letzter in der Aufstellung der WM-Kandidaten. Der Australier hat 24 Punkte Vorsprung vor Vettel, dem derzeit Letzten des Quintetts. Für einen Sieg gibt es 25 Punkte.

          Die Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Michael Schumacher starten von den Plätzen sieben und neun. Alonso genoss seinen Teilerfolg. Der Spanier muss aber auf Schützenhilfe verzichten. Co-Pilot Felipe Massa blieb wegen eines Motorenproblems liegen und wurde Letzter. Nick Heidfeld landete bei seinem ersten Qualifikationstraining seit fast einem Jahr auf Rang 15. Er wird wegen der Versetzung von Nico Hülkenberg (12./Getriebewechsel) beim Start ebenso einen Platz vorrücken wie Adrian Sutil im Force India (16.) Timo Glock fiel im Virgin als 18. und damit bester Pilot der drei neuen Teams auf.

          Platz zwei: Sebastian Vettel (Red Bull)
          Platz zwei: Sebastian Vettel (Red Bull) : Bild: dpa

          Weitere Themen

          Heftige Kritik an geplanter Super League Video-Seite öffnen

          UEFA : Heftige Kritik an geplanter Super League

          Nach den Plänen der Vereine, die die Super League wollen, soll der Spielbetrieb so bald wie möglich starten. Bei der UEFA und den deutschen Top-Clubs stießen diese Pläne auf große Kritik.

          Liverpool verpasst Sprung auf Champions-League-Platz

          1:1 in Leeds : Liverpool verpasst Sprung auf Champions-League-Platz

          Das Team von Trainer Jürgen Klopp verharrt nach einem 1:1 bei Leeds United vorerst auf dem sechsten Rang der Premier League. Begleitet wird das Spiel von Protesten: Viele Fans sind wütend über die Pläne für die Super League. Die britische Regierung will dagegen vorgehen.

          Topmeldungen

          Am 19.4.21 ging es bei „Hart aber fair" um Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin der Grünen. V.l. :Anton Hofreiter (B‘90Grüne), Helene Bubrowski (F.A.Z).

          TV-Kritik: Hart aber fair : Toll!

          Auf ProSieben gab es eine bemerkenswerte Neuerung: Dort verzichteten die Interviewer gleich gänzlich auf jeglichen Anschein des Denkens. Damit jedoch könnten sie die politische Reklame der Grünen kurioserweise auf den Punkt gebracht haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.