https://www.faz.net/aktuell/sport/formel-1/formel-1-in-barcelona-die-stimmen-der-internationalen-presse-18052197.html

Pressestimmen zur Formel 1 : „Der Motor verrät Leclerc“

  • Aktualisiert am

Charles Leclerc hielt die Konkurrenz problemlos in Schach – bis sein Ferrari streikte. Bild: picture alliance / HOCH ZWEI

Max Verstappen erobert in der Hitze von Barcelona die WM-Führung zurück. Die internationale Presse kommentiert das große Pech von Ferrari-Pilot Charles Leclerc – und ein bemerkenswertes Comeback.

          3 Min.

          Weltmeister Max Verstappen hat durch seinen Sieg beim Großen Preis von Spanien erstmals in diesem Jahr die WM-Führung in der Formel 1 übernommen. Der 24-jährige Niederländer setzte sich am Sonntag in Barcelona durch und profitierte vom Ausfall des bisherigen WM-Spitzenreiters Charles Leclerc. Dazu schreibt die internationale Presse:

          Niederlande

          „AD.nl“: „Max Verstappen ist der Glücklichste nach einem unglücklichen Rennen. Vor fünf Wochen waren Zweifel am erneuten Titelgewinn angebracht, nun führt er plötzlich die WM an. Und Mercedes feiert eine vorsichtige Wiederauferstehung.“

          „De Telegraaf“: „Nach einem Rennen mit zwei Gesichtern war Max Verstappen doch wieder der Mann mit den meisten Punkten. Besser kann es nicht laufen, sollte man denken - doch sein Team hat noch genug Probleme zu lösen.“

          Italien

          „Gazzetta dello Sport“: „Albtraum Ferrari. Das Pech verfolgt die Scuderia und Leclerc in Spanien. Der Motor hat ihn verraten. Jetzt hat er die Möglichkeit zum Neustart beim Heimrennen in Monte Carlo.“

          „Corriere dello Sport“: „Das Wochenende Ferraris, das perfekt begonnen hatte, ist zu einer Qual geworden. Leclerc ist von seinem Boliden verraten worden und kapituliert vor Verstappen. Beide haben abseits der Resultate jedenfalls große Fähigkeiten bewiesen.“

          Tuttosport“: „Der Motor verrät Leclerc. Abseits der technischen Probleme hat der Ferrari-Pilot Reife und Ausgewogenheit bewiesen, die er für den Rest der Meisterschaft dringend benötigen wird. Sein Talent kann viele Hürden überwinden.“

          „Corriere della Sera“: „Das Schicksal spielt Leclerc einen bösen Streich. Der Motor lässt zu wünschen übrig, davon profitiert Verstappen. Leclerc träumt jetzt von der Revanche beim Heimrennen in Monte Carlo, der richtige Ort für Ferraris Aufholjagd.“

          „La Repubblica“: „Verstappen gewinnt inmitten der Schwierigkeiten. Bad Boy Max mag Probleme. Je mehr Schwierigkeiten er zu meistern hat, desto besser schneidet er ab. Sein reines Talent und sein Killer-Instinkt führen ihn zum Erfolg.“

          Großbritannien

          „The Sun“: „Der siebenmalige Weltmeister Lewis Hamilton kletterte vom Rand der Hölle auf den fünften Platz, was unglaublich war, wenn man bedenkt, dass er in der ersten Runde einen Reifenschaden hatte.“

          Formel 1

          „Daily Mail“: „Max Verstappen kämpfte sich vom vierten Platz zurück und gewann den Großen Preis von Spanien (...) Lewis Hamilton musste im brütend heißen Barcelona vom Rande der Verzweiflung zurückgeschleift werden, glaubt aber nun, dass er wieder die Welt erobern kann.“

          The Guardian“: „In einem dramatischen, von Zwischenfällen geprägten Großen Preis von Spanien gab es keine einfachen Fahrten, aber Beharrlichkeit wurde auf jeden Fall belohnt. Für Mercedes wendete sich in Barcelona das Blatt: Lewis Hamilton wurde Fünfter, nachdem er auf Platz 19 zurückgefallen war (...). Ein Beweis dafür, dass das Auto auf dem richtigen Weg ist, um wieder an der Spitze mitzumischen. Max Verstappens Sieg war ein Kampf gegen die Widrigkeiten über technische Probleme hinweg, der ihm unerwartet einen Sprung an die Spitze der Meisterschaft ermöglichte.“

          Frankreich

          „L’Equipe“: „Mercedes hat den Schlüssel gefunden und erlangt ein wenig von seiner Großartigkeit zurück. Hamilton zeigt eine donnernde Aufholjagd. Der W13 hüpft nicht mehr, er schüttelt die Eingeweide seiner Fahrer nicht mehr durch. Er ist endlich wettbewerbsfähig.“

          „Le Figaro“: „Doppelsieg von Red Bull in Spanien, Ferrari und Leclerc verlieren haushoch“

          Spanien

          „Marca“: „Verstappen besiegt seine Dämonen und ist neuer Spitzenreiter. Sieg, nachdem er von der Strecke abgekommen war, einen Nervenzusammenbruch überwunden und den Ausfall von Leclerc ausgenutzt hatte.“

          Formel 1

          „El País“: „Niemand stellt Verstappens Rolle bei Red Bull in Frage. (...) In der letzten Saison konnte er Hamilton standhalten und schließlich schlagen, und in dieser Saison liegt er bereits in Führung. Und das an Sonntagen wie dem letzten, an dem er aufgrund von Problemen mit dem beweglichen Heckflügel (DRS) gegen den Strom schwimmen musste.“

          Österreich

          „Kurier“: „Ferrari-Drama um Leclerc sichert Verstappen Sieg und WM-Führung“

          Schweiz

          „Neue Zürcher Zeitung“: „Am Ende des Hitzedramas behält Max Verstappen einen kühlen Kopf. Aber nicht nur der Weltmeister gehört in Spanien zu den Gewinnern. Schub erhält auch das zuletzt in die Krise geschlitterte Mercedes-Team. Die WM dürfte noch spannender werden, als man zurzeit vermuten könnte.“

          „Blick“: „Verstappen dank Leclerc-Drama neuer WM-Leader“

          Formel 1
          Liveticker

          Weitere Themen

          Florian Wellbrock krault zu Bronze

          Schwimm-Weltmeisterschaft : Florian Wellbrock krault zu Bronze

          Der Magdeburger zeigt sich angesichts der hochkarätigen Konkurrenz zufrieden mit dem dritten Platz. Sein Rückstand zum neuen Weltmeister im Freistil über 1500 Meter Gregorio Paltrinieri beträgt über vier Sekunden.

          Topmeldungen

          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.