https://www.faz.net/-gtl-6zbgp

Formel 1 in Bahrein : Vettel holt Pole Position

  • Aktualisiert am

Rennen unter Palmen: Vettel fährt am Schnellsten Bild: dpa

Die Konzentration auf das rein Sportliche bringt Sebastian Vettel zwar Kritik ein, aber er startet beim Großen Preis von Bahrein am Sonntag von der Spitze ins Rennen.

          1 Min.

          Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Bahrein am Sonntag von der Pole Position. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim fuhr am Samstag in der Qualifikation auf dem Bahrein International Circuit in Sakhir in 1:32,422 Minuten die Bestzeit. Nico Rosberg belegte eine Woche nach seiner bislang ersten Pole Position in China auf den fünften Platz. Der Mercedes-Pilot aus Wiesbaden war 0,098 Sekunden langsamer als Vettel.

          Der britische WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton kam im McLaren-Mercedes auf Rang zwei. Mark Webber (Australien) startet im zweiten Red Bull als Dritter in den fünften Saisonlauf. Nico Hülkenberg aus Emmerich fuhr im Force-India auf den 13. Platz. Rekord-Weltmeister Michael Schumacher schied schon in der ersten K.o.-Runde aus. Wegen eines nicht mehr funktionierenden Heckflügels hatte der Mercedes-Pilot aus Kerpen nach eigenen Angaben „wenigstens eine halbe Sekunde verloren“ und konnte auch nicht mehr auf die Strecke, um sich zu verbessern. Schumacher wurde 18. Timo Glock aus Wersau belegte im Marussia Rang 23.

          Automobil-Weltverbandschef Jean Todt hat zuvor das Festhalten am umstrittenen Formel-1-Rennen in Bahrein erneut verteidigt. „Ja, das ist gut für den Sport“, sagte der Franzose am Samstag an der Strecke von Sakhir dem britischen Sender BBC. Trotz der anhaltenden politischen Proteste in Bahrein hatte der Weltverband entschieden, den Grand Prix nicht wie im Vorjahr abzusagen.

          Die schiitische Opposition in Bahrein verlangt Reformen vom sunnitischen Königshaus. Die Protestbewegung hatte in den vergangenen Tagen auch gegen die Austragung des Formel-1-Rennens demonstriert. Nach Auseinandersetzungen am Freitagabend in Manama hatte es einen Toten gegeben. „Wir sind kein politisches Organ, sondern ein sportliches“, sagte Todt.

          Bahreins Kronprinz Salman bin Hamad Al-Chalifa und Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hatten Forderungen nach einer Rennabsage zurückgewiesen.

          Weitere Themen

          „Die letzte Kurve hab ich verhauen“

          Viktoria Rebensburg : „Die letzte Kurve hab ich verhauen“

          Auf den ersten Podestplatz des Winters müssen die Deutschen zwar noch warten, aber die Form in den schnellen Ski-Disziplinen stimmt bei Kira Weidle und Viktoria Rebensburg. Ein Fehler ärgert Rebensburg dann aber doch sehr.

          Topmeldungen

          Der Umgang mit Algorithmen und Künstlicher Intelligenz steht zur Debatte: Welcher Regelungen bedarf es?

          Regulierungsbedarf? : Die Bändigung der Algorithmen

          Computer fällen zunehmend Entscheidungen, die tief in das Leben eingreifen und willkürlich anmuten. Dafür gibt es erstaunliche Beispiele aus dem Lebensalltag. Zeit für eine breite Debatte.

          Ärger beim FC Bayern : „Ich könnte durchdrehen“

          Joshua Kimmich kocht nach dem 1:2 der Bayern in Gladbach vor Wut, Thomas Müller faucht, Hasan Salihamidzic ist ratlos. Und Trainer Hansi Flick wirkt angeschlagen. Die Münchner haben ein großes Problem.
          Bei welcher Krankenkasse man unter welchen Bedingungen durch Vorauszahlungen Geld sparen kann, hängt auch vom Einzelfall ab.

          Die Vermögensfrage : Mit Vorauszahlungen Steuern sparen

          Wer seine Krankenversicherungsbeiträge im Voraus bezahlt, kann damit nicht unbeträchtlich Steuern sparen. Ob dies im Einzelfall immer möglich ist, hängt allerdings auch von Versicherung und Krankenkasse ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.