https://www.faz.net/-gtl-9zj9b

Formel 1 in Hockenheim : Der Ring und der Preiskampf

Comeback in der Corona-Krise? Der Hockenheimring hofft auf zwei Rennen in der Formel-1-WM. Bild: dpa

Hockenheim ist wieder attraktiv für die Formel 1 und bietet auch eine Doppelveranstaltung an – die Organisationskosten wollen die Betreiber der Rennstrecke in Baden aber nicht übernehmen. Wird Sebastian Vettel zum Ferrari-Abschied noch einmal in der Heimat fahren?

          3 Min.

          Fährt Sebastian Vettel zum Abschied von Ferrari in der Heimat vor? Der Große Preis von Deutschland in Hockenheim schien eigentlich Geschichte. Doch die Corona-Zwangspause bringt das badische Motodrom wieder ins Rennen. Fiebrig versuchen die Manager der Formel-1-Organisation Fom, einen neuen Kalender für die Saison 2020 auf die Beine zu stellen. Zehn Grands Prix konnten bislang nicht stattfinden, wurden verschoben ohne neuen Termin oder abgesagt. Vor Wochen schon fragte die Fom die Deutschen: Wollt ihr, könnt ihr ein Rennen auf die Beine stellen, das ohne Zuschauer auskommt?

          Anno Hecker

          Verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Die private Hockenheimring GmbH hat nichts zu verschenken. Die für die Deutschen vergleichsweise günstige Zusammenarbeit wollte die Fom über 2019 hinaus nicht fortsetzen. Andere Kandidaten, meist Potentaten, boten viel mehr Geld. Aber der Kurs für das teure Formel-1-Feld ist fast ins Bodenlose gefallen. Von der Miete für das Fahrerfeld, die in Hockenheim zuletzt – geschätzt – 15 Millionen Euro betragen hatte, ist nicht mehr die Rede. Denn ohne zahlende Zuschauer kann kein Promoter die Zahlung an die Fom und damit indirekt den Unterhalt an die Rennställe refinanzieren. Ein Grand Prix zum Nulltarif? Das wäre interessant. Nach Informationen der F.A.Z. sind am vergangenen Freitag zwei Angebote für Hockenheim an das Formel-1-Management übermittelt worden. Die Rennfreunde, seit Jahrzehnten im Formel-1-Geschäft, erfahren und verlässlich, bieten zwei Modelle an: Eines mit den Bedingungen für die Organisation eines einzigen Rennens im Sommer, das zweite mit Blick auf eine Doppelveranstaltung, quasi nach Vorbild der Österreicher.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ganz schön neblig: Der Covid-19-Impfstoff muss in Spezialkühlschränken aufbewahrt werden bei mehr als eisigen Temperaturen.

          Corona-Impfung : Was man über mögliche Nebenwirkungen weiß

          In Deutschland wird gegen Covid-19 geimpft. Die Impfstoffe sind neu und vielen nicht geheuer, sie fürchten gar Langzeitfolgen. Dabei ist über unerwünschte Begleiterscheinungen der Spritze schon viel bekannt.
          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.