https://www.faz.net/-gtl-9tv9e

Vettel mit Unfall in Formel 1 : „Bist du okay?“

  • Aktualisiert am

Nicht im Auto, sondern daneben: Sebastian Vettel beim Auftakttraining in Abu Dhabi Bild: AP

Bereits beim Auftakttraining in Abu Dhabi läuft es für den deutschen Ferrari-Piloten alles andere als rund. Die besorgten Nachfragen seines Teams kann Sebastian Vettel aber schnell beantworten. Zuvor brennt ein anderes Auto.

          1 Min.

          Sebastian Vettel hatte im Auftakttraining zum Formel-1-Finale in Abu Dhabi einen Unfall. Zwei Minuten vor dem Ende der eineinhalbstündigen Einheit am Freitag verlor der Heppenheimer bei Kurve 19 die Kontrolle über seinen Ferrari und schlug mit dem Heck in die Leitplanke ein.

          „Bist du okay?“, fragte ihn der Scuderia-Kommandostand. „Ja, ich bin okay“, antwortete Vettel und stieg aus seinem roten Rennwagen selbst aus. Der 32-Jährige war nach der Geburt seines dritten Kindes erst verspätet zum Saisonfinale in den Vereinigten Arabischen Emiraten angereist.

          Nach dem Unfall wurde die Einheit abgebrochen. Vettel wurde auf Platz fünf geführt. Die erste Bestzeit auf dem Yas Marina Circuit sicherte sich der Finne Valtteri Bottas. Der Mercedes-Pilot verwies auf dem 5,554 Kilometer langen Kurs Max Verstappen im Red Bull auf den zweiten Platz. Dritter wurde Bottas' Teamkollege Lewis Hamilton, der auf der Motorhaube vorübergehend mit der Nummer eins für den Weltmeister fuhr. Eigentlich hat der sechsmalige Titelträger die 44. Nico Hülkenberg wurde im Renault Zehnter.

          Das drittletzte Training des Jahres musste schon zuvor für einige Minuten unterbrochen werden. Hülkenbergs Teamkollege Daniel Ricciardo hatte seinen Renault nach einem Defekt anfangs der Start-Ziel-Geraden abstellen müssen. Aus dem Heck waren Flammen gestochen, zudem war Öl auf den Asphalt gespritzt.

          Weitere Themen

          Auch die Stars helfen nicht

          Bundesliga Home Challenge : Auch die Stars helfen nicht

          Nur ein schwacher Trost in der digitalen Arena: Der Auftakt der virtuellen Bundesliga ist trotz der Teilnahme zahlreicher Profis nur mäßig unterhaltsam. Das hat einen guten Grund.

          Topmeldungen

          Trump über Harry und Meghan : „Sie müssen zahlen!“

          Von London über Kanada nach Hollywood: Nach nur wenigen Monaten haben Harry und Meghan Kanada offenbar wieder verlassen und sind nach Kalifornien umgezogen. Das Willkommen des amerikanischen Präsidenten fällt allerdings eisig aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.