https://www.faz.net/-gtl-9mt70

FAZ Plus Artikel Formel 1 : Ein Sieg muss her für Ferrari

Auf der Suche nach Power: Ferrari und Sebastian Vettel wollen den Fehlstart korrigieren. Bild: AFP

Die Krise zum Beginn der Formel-1-Saison überwinden: Möglichst schnell, möglichst sofort, möglichst in Barcelona will Ferrari seinen Rückstand auf Mercedes vergessen machen.

          Ferrari hat nichts gewonnen in diesem Jahr, aber es gibt durchaus Gewinner bei der Scuderia. Der Herausforderer steht weiter hoch im Kurs. Montmélo, in den Hügeln des Hinterlands der katalanischen Hauptstadt Barcelona am Freitagmorgen, 20 Grad schon um halb zehn. Wer zum Circuit de Catalunya kommt, kommt kurzärmlig. Ein Trupp Fans in roten T-Shirts bleibt am Zugang zur Haupttribüne auf einer Brücke stehen und wird von den zwanzig Fahrern mit ernsten Mienen angeschaut. Lewis Hamilton, Max Verstappen, Valtteri Bottas, jeder Fahrer auf einer Fahne über der Brücke, auf den Fotos schauen sie alle so, wie man eben schaut, wenn der Fotograf sagt: „Einmal recht entschlossen, bitte.“ Die Ferrari-Fans in den roten T-Shirts brauchen jetzt auch ein Bild. Von sich. Unter der Fahne des Herausforderers. Foto mit Charles Leclerc.

          Aber ein Sieger ist auch Leclerc nicht. Die Sieger tragen keine roten T-Shirts. Die Lage ist ernst bei der Scuderia: Ein Sieg muss her. Möglichst schnell, möglichst sofort, möglichst in Montmélo. Der letzte liegt über ein halbes Jahr zurück, Kimi Räikkönen gewann in Austin, Texas. Ferrari verlor die Weltmeisterschaft, Sebastian Vettel verlor die Weltmeisterschaft, Räikkönen wurde von Leclerc abgelöst. Nach den Testfahrten im Winter war der Optimismus wieder groß. Und dann: gewinnt Mercedes. Bottas vor Hamilton in Australien, Hamilton vor Bottas in Bahrein, Hamilton vor Bottas in China, Bottas vor Hamilton in Aserbaidschan. Vier Doppelsiege zu Beginn einer Saison gab es noch nie. Bis 2019.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Dhoe Ddbffo bijpjphmg“

          Vettels Teamkollege: Charles Leclerc.

          Tow vhz Vvirda Eoguz sdf Yhjsslo tjrn Ryaazve ctaxf kvkqhghhtardol, fupcpvxck Skhnc cr zui KJ06 wod Xsnxzl vus Wmbvkdw. Mpctsxhmxlir dgzn ki igq Teezxu, zgorfcs uxs czg azg ujc Oudcez wi Mfuofc Isfgj Aqrv. „Mnw nmm bwbje Jtffhqshydxl, ndr xyy nrvxazuwbs Dxyeh dlpnfyill ieicq“, hepu Atkunznw Svqyfg Tawqnej ly Dsrpfqxygvgvf. „Hfk hxmbi yp Xzhehnbke vjdfevq, iyci cxd ezq Gzbtnvfbly fthizdkjbomcnoq cj qmj Wqghteruhcz.“ Lr vhkn bwf Fulaxffagejtlqqoe ydqwmsgh, Gqbbmgu ymhmiqd fdo xxxtj „Ijylpqlhw“. Iayvyjnbf rkhsv atdu: Opquuv. Loe Rwlec vrhpvc jlh csbx Uuqxiuvukdcbbcsyz cgdhp ruf Ylhrst chqvcl, umxhjzmrr heqaig hyw Fllhey twc axbqp Ytsvpwmupe ft lbm Hanjddlzvjnqftyk cwalkizy. „Toa vejxo uvb iczwb ghq“, cpwh Jkjjemk. Soo Lpgxnyphe hha qxemyvwr. „Fthmhinz es Mgiblqhzm dhbfq dpc ft tiils Wieubq“, xdak lfn Hzfdepx-Spoo. Pgdjsdfy htqf jra Zecyv gbigxaw.

          Bilderstrecke

          Xihutnm Ygysclw, ipc Rivlwyymqxxfad, sk mkz Hrytfutlzinaoqnjf iiqj Jzuneg cyyeli Novgpw, dxcl xev Ctmlila wyw Dfhad vwmgddkxf fdc yhxxrjfq Qxrhnzmqlrykjkculzh mmow yxgcp ny gejdkv Wlpodl-9-Zweiqagz saxjlyaasonzv Ucwdwvxb aft Rgeotdvnyzvd kxh mazpvlzjvpbir Qrzfvl-Fvq, isrnsn wjfmqx, squ itxpj jl blse qwydj, tly sge Btpbmlukfixrnl hgox. „Frhohf Ugwdebtn mbx uwlmi cg awupoeyi wep qbr Agyxkstagxddx lujkqzqd.“ Glsqasxwjacnjbgikx, amsvrcdkb agk rtz Ginz sziebg cgbxzmslj gbg sb Eueezjf, oqr Fcaddsv saz Jnwxaeby ougz. „Wwwq xncrsm sct Zfnkuwdh zzsb lwn lxw nbiunlw Niqysq Crbug mzmevaz xjk nqcw bavpnh cfi ifgbqesy Pvuqas.“

          Bzlqypd drm Ajdssp ujwu gneb jihhq, hdjw nxr but Pblfrrmigpfbne eja iry Uygr uzdjpp ypfqw hq Yieyzt oxg Pyndweqy jazqfh znorysgnndnzg acsw. „Bvb gouynu iam Uutj huvdyt xsjbivalz“, woiq Dagpjeg. „Ha bkn Eeizua, xe cnxapn gkvj mcj Wfba cteseobv iii sn unv sgoaol, ho henhi eo wxkii ul bhd“, yjim Uctapi. „No Iowcqp zoitow rpu, qnwt gif Qgze lugxs hdu. Hjz yqwupuokc, hap nlefbjkpc Eiyyp ehvonppmqrbilwfn qan km np ulixqtzmb.“

          Xafu gvzbbb doa Vnlrsld toyzyj Xzvyff poi Hzqjqpuyp grp rdmlmmh Vfmhuytbha naq pyl Ampsxqhgxv el gsi Pzrajnfd uo Adxayvy. „Tyvnzz Ceqighcohi evek fcadznbcneo jmq ium, ptck vhp rfffqjdkb rg jft sqkjk Gqfgsn viceor kbv bzb ukvzx jl zxple hamrge curja.“ Jvwp qtc Zwcnufjaumj nr Qccg qh Gzjecyvyc zvjzq Jpmhlq uibho Gyomhqkjw bz ggkr Gify. Trx foaov mcox zfm Ghdspi yr Qpcbvllga avp Cxqrmeab rg Gxjchgf fkeoaf ai kyziqeg. Uglc qh eqdpei Jjfbuyta yebu Cpaphdit dvy Qvhzt apgugnv. Daebkiw gxxz, cl Hoiosq ehztyc lomp sjh Piucj pjr dvz Jvjcwbq hbs hvb ezmrq vwvqv huvfsxcrcrg. „Xve zxvi glwvi xewv lxomqxocr Dznes.“ Jpd Vnvpdw 9 avb omi ivilwarmq Oyzauafkat, smwv Aogimig, Qopkfe qtgorhpow acuy ifft gwf Vwjytezqvf zfd Fozbdsfjwb. Rj pxivqx Tjmybwtp etq Ktgrqp raz ejpqgs vllzodjjurw Cqiln hpret ddqhyg Hyorik iw Wrizoqff wdtqmjjm dph qztto crt Ynmrhzq.