https://www.faz.net/-gtl-9muto

Rekordchampion der Formel 1 : Doku über Michael Schumacher kommt ins Kino

  • Aktualisiert am

Michael Schumachers Leben kommt in die Kinos. Bild: dpa

In diesem Jahr wurde er 50 Jahre alt, bald jährt sich sein erster WM-Titel zum 25. Mal. Ende 2019 kommt nun eine Dokumentation über Michael Schumacher in die Kinos, die nur seine Karriere nacherzählen soll.

          Eine Dokumentation namens „Schumacher“ über Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher (50) kommt am 5. Dezember mindestens in Deutschland und der Schweiz in die Kinos und zeichnet seine Karriere nach. Das teilte Schumachers Management am späten Samstagabend mit. Dabei werden unter anderem Schumachers Ehefrau Corinna (50) sowie die Kinder Gina (22) und Mick (20) vor die Kamera treten.

          Damit entsteht erstmals ein Film über den Rennfahrer mit Unterstützung seiner Familie. Diese stellt für die von der Hamburger Firma Bö14 FILM produzierte Doku auch bislang unveröffentlichte Videos aus dem Privatarchiv zur Verfügung. Regie führen Michael Wech und Hanns-Bruno Kammertöns. Der mehrfach ausgezeichnete Wech hat zusammen mit Kammertöns unter anderem schon Dokumentationen wie „Boris Becker: Der Spieler“ (2017) umgesetzt.

          „Michaels herausragende Karriere verdient es, 25 Jahre nach seinem ersten von insgesamt sieben Weltmeistertiteln, gefeiert zu werden“, sagte seine Managerin und Vertraute Sabine Kehm: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass dieser Film in solch sensiblen und ambitionierten Händen liegt.“ Der Film werde nicht nur „eine unvergleichbare Karriere“ porträtieren, heißt es in der offiziellen Mitteilung: „Sondern auch die vielen Facetten eines komplexen Mannes: Den gnadenlosen und tollkühnen Formel-1-Piloten, den ehrgeizigen Sportler, den versierten Mechaniker mit einzigartigem technischen Gespür, den verlässlichen Teamplayer und liebevollen Familienvater.“

          Schumacher hatte seine Karriere als Rennfahrer 2012 beendet. Bei einem schweren Skiunfall am 29. Dezember 2013 erlitt er ein Schädel-Hirn-Trauma und wird bis heute medizinisch versorgt. Schumacher ist seither nicht mehr öffentlich in Erscheinung getreten. Der aktuelle gesundheitliche Zustand des erfolgreichsten Formel-1-Rennfahrers der Geschichte wird im Film nicht thematisiert.

          Neben Mick Schumacher, derzeit Rennfahrer in der Formel 2, und Gina Schumacher, international erfolgreiche Westernreiterin, kommen auch Vater Rolf (73) sowie Weggefährten und Rivalen aus der Sportszene zu Wort. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtet, soll der erste Trailer schon in der kommenden Woche bei den Filmfestspielen in Cannes Lizenzkäufern von internationalen Kinoverleihern sowie Sendern und Streaming-Plattformen wie Netflix und Amazon angeboten werden. Der Film bildet zeitlich den Abschluss eines besonderen Jahres. Am 3. Januar wurde Schumacher 50 Jahre alt, am 13. November jährt sich zum 25. Mal sein erster WM-Sieg.

          Weitere Themen

          Klare Siege für Iren und Engländer

          Rugby-WM : Klare Siege für Iren und Engländer

          Das aus Nordiren und Iren zusammengesetzte Team des Weltranglistenersten Irland nimmt seine Auftakthürde bei der Rugby-WM gegen Schottland mit einem 27:3 souverän. Auch England gewinnt deutlich.

          Das sind die Gewinner Video-Seite öffnen

          Wettkampf auf Surf Ranch : Das sind die Gewinner

          Zum zweiten Mal fand eine Etappe der World Surf League auf Kelly Slaters künstlicher Welle statt. Der Brasilianer Gabriel Medina gewann zum zweiten Mal.

          Vergeblich Sand aufgewühlt

          Beachvolleyball : Vergeblich Sand aufgewühlt

          Die deutschen Beachvolleyballerinnen Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur verlieren das Endspiel um die direkte Olympia-Qualifikation. Nun muss für den Weg nach Tokio gerechnet werden.

          Topmeldungen

          An der Seite von Olaf Scholz: Die Brandenburger SPD-Politikerin Klara Geywitz bewirbt sich mit dem Finanzminister um den SPD-Vorsitz.

          Kritik an Geywitz : SPD-Harmonie mit Rissen

          Mit der ungewohnten Einigkeit, die die SPD derzeit ausstrahlt, ist es schon wieder vorbei. Kandidatin Geywitz wird heftig kritisiert. Getroffen werden soll aber eigentlich ein anderer.
          Günter Kunert (1929 - 2019).

          Im Alter von 90 Jahren : Dichter Günter Kunert gestorben

          Seine Familie wurde in der NS-Zeit verfolgt, zahlreiche Angehörige wurden ermordet. In DDR war er ein politischer Dissident. Geschrieben und gedacht hat er im Geiste Heinrich Heines. Nun ist der Dichter Günter Kunert im Alter von neunzig Jahren gerstorben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.