https://www.faz.net/-gtl-vyvs

Berufskrankheit : Raser Hamilton verliert Führerschein

  • Aktualisiert am

Privat ab sofort Fußgänger: Lewis Hamilton (l) Bild: AFP

Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton raste auf einer französischen Autobahn mit 196 km/h in eine Radarfalle und musste seinen Führerschein für einen Monat abgeben. Seinen Wagen hat der McLaren-Mercedes-Pilot inzwischen abholen lassen.

          1 Min.

          Formel-1-Jungstar Lewis Hamilton braucht für die kommenden Wochen einen Chauffeur. Der 22 Jahre alte Vizeweltmeister aus England tappte auf einer französischen Autobahn nahe Laon in Nordfrankreich mit 196 km/h in eine Radarfalle (Tempolimit 130 km/h) und musste seinen Führerschein für einen Monat abgeben. Zusätzlich kostete Hamilton die Spritztour 600 Euro Bußgeld. Seinen Wagen hat der McLaren-Mercedes-Pilot inzwischen abholen lassen. Der Vorfall habe keinen Einfluss auf seine professionelle Karriere, betonte ein McLaren-Sprecher.

          Weitere Themen

          Aufatmen bei Hannover 96 in letzter Minute

          Zweite Bundesliga : Aufatmen bei Hannover 96 in letzter Minute

          Absteiger Hannover 96 gelingt der erste Heimsieg in dieser Saison in der zweiten Bundesliga – durch einen späten Treffer. Osnabrück stoppt die Siegesserie von Kiel. Und Fürth setzt sich gegen Bochum durch.

          Manchester will das United-Feeling zurück

          Stadtderby in England : Manchester will das United-Feeling zurück

          Ein Sieg über den Stadtrivalen Manchester City würde allen United-Fans eine schöne Weihnachtszeit beschweren – ungeachtet der ungelösten Probleme im Verein. Und die sitzen tief und belasten seit langem.

          Topmeldungen

          In eine neue Zukunft? Das neue SPD-Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

          Neue SPD-Spitze : Zwei Neulinge, viele Helfer

          Die SPD hat eine koalitionskritische Hinterbänklerin und einen Polit-Pensionär an die Spitze gewählt. Aber der Rest der Führung besteht aus Parteiprofis, die überwiegend regieren wollen. Wer sind sie? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.