https://www.faz.net/-gtl-2tmc

Formel 1 : Schuhmachers wichtigste Grand Prix Siege

  • Aktualisiert am

          50 Siege hat Michael Schumacher bereits nach Hause gefahren. Hier die wichtigsten Stationen seiner Laufbahn:

          30. August 1992 - Großer Preis von Belgien: Nur ein Jahr nach seinem Einstieg in die Königsklasse holt sich der Kerpener in Spa seinen ersten Sieg. Im belgischen Regen verweist er den bereits als Weltmeister feststehenden Nigel Mansell mit 36 Sekunden
          Vorsprung auf Platz zwei.

          26. September 1993 - Großer Preis von Portugal: Schumacher gewinnt zum zweiten Mal und wird von Weltmeister Prost „geadelt“. Zugleich zieht „Schumi“ mit Wolfgang Graf Berghe von Trips gleich, der zuvor als einziger Deutscher zwei Grand Prix-Siege gefeiert hatte.

          27. März 1994 - Großer Preis von Brasilien: Schumachers dritter Sieg ist bis heute der souveränste seiner Karriere. Nach dem Ausfall von Ayrton Senna hat der zweitplatzierte Damon Hill eine Runde Rückstand.

          1. Mai 1994 - Großer Preis von San Marino: Die tödlichen Unfälle des Österreichers Roland Ratzenberger im Training und des legendären Brasilianers Ayrton Senna im Rennen überschatten Schumachers traurigsten Sieg.

          15. Mai 1994 - Großer Preis von Monaco: Schumacher steht im ersten Rennen nach dem Tod von Senna erstmals auf der Pole Position und gewinnt den Grand Prix.

          30. Juli 1995 - Großer Preis von Deutschland: Auf dem Hockenheimring feiert Schumacher seinen ersten Heimsieg. Unter dem Jubel der Fans verweist er im Benetton David Coulthard auf Platz zwei.

          27. August 1995 - Großer Preis von Belgien: Im strömenden Regen von Spa fährt Schumacher vom 16. Startplatz zu seinem 16. Triumph und demütigt seinen WM-Kontrahenten Hill mit Trockenreifen auf nasser Strecke.

          1. Oktober 1995 - Großer Preis von Luxemburg: Als erster Deutscher gewinnt Schumacher ein Formel 1-Rennen auf dem Nürburgring, als er sich kurz vor Schluss an Jean Alesi vorbeiquetscht.

          22. Oktober 1995 - Pazifik-Grand Prix: Im japanischen Aida holt sich Schumacher im Triumphzug GP-Sieg Nummer 18 und gewinnt seinen zweiten WM-Titel.

          2. Juni 1996 - Großer Preis von Spanien: Schumacher gewinnt zum ersten Mal in einem Ferrari. Nach dem Regenrennen in Barcelona meint der durchnässte Kerpener: „Ich habe noch nie so gefroren.“

          12. Juli 1998 - Großer Preis von England: Der kurioseste Sieg: Schumacher gewinnt das Rennen in der Boxengasse, wo er in der letzten Runde eine Zeitstrafe wegen Überholens unter gelber Flagge absitzt. „Ich wusste gar nicht, dass ich gewonnen habe“, meint der Kerpener.

          10. September 2000 - Großer Preis von Italien: Nach dem Erfolg in Monza bricht Schumacher in der Pressekonferenz in Tränen aus, nachdem er mit dem 41. Sieg mit Senna gleichgezogen war. Der „Roboter“ Schumacher wurde zum Menschen, schrieben italienische Zeitungen.

          8. Oktober 2000 - Großer Preis von Japan: Schumacher gewinnt in einem packenden Duell mit Mika Häkkinen in Suzuka und wird erster Ferrari-Weltmeister seit Jody Scheckter 1979. Schumacher: „Das war das härteste Rennen meiner Karriere. Wir sind fast pausenlos Qualifying-Runden gefahren.“

          27. Mai 2001 - Großer Preis von Monaco: In Monte Carlo holt sich Schumacher mit lediglich vier Zehntelsekunden Vorsprung vor Rubens Barrichello seinen knappsten Erfolg. Wegen der Stallorder bei Ferrari war der Sieg aber nicht wirklich in Gefahr.

          1. Juli 2001 - Großer Preis von Frankreich: In Magny-Cours feiert Schumacher mit dem 50. Sieg „goldenes Jubiläum“ und gewinnt erstmals vor seinem Bruder Ralf. Zwei Rennen zuvor hatte der „Kleine“ in Kanada beim historischen ersten Doppelsieg der Schumi-Brüder die Nase vorn.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Federer/Zverev sichern Europa die Führung

          Laver Cup : Federer/Zverev sichern Europa die Führung

          Besondere Ehre für Alexander Zverev: Er darf in der Schweiz an der Seite von Roger Federer im Doppel spielen. Und das Duo gewinnt auch noch. Durch den Erfolg im letzten Spiel von Tag eins bleibt Europa in Führung.

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.