https://www.faz.net/-gtl-36bw

Formel 1 : Ferrari-Boss verspricht: Keine Stallorder-Siege mehr

  • Aktualisiert am

Montezemolo: Keine Teamorder-Siege mehr Bild: dpa

Michael Schumacher wird seine Rennen künftig selbst gewinnen müssen. Einen Stall-Order-Sieg wie in Zeltweg soll es bei Ferrari nicht mehr geben.

          1 Min.

          Nach der weltweiten Kritik an der Teamorder und dem geschenkten Sieg für Weltmeister Michael Schumacher vor 14 Tagen in Zeltweg hat Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo vor dem Grand Prix von Monaco ein Machtwort gesprochen. „So etwas wie in Österreich kann man nur einmal machen, es war eine sehr schwere Entscheidung“, sagte der
          Italiener in einem Fernseh-Interview.

          Ferrari muss sich mit seinen beiden Fahrern Schumacher und Rubens Barrichello (Brasilien) am 26. Juni vor dem World Council des Automobil-Weltverbandes FIA in Paris für „die Vorfälle“ in Zeltweg verantworten. Von einer Geldstrafe bis zur Sperre scheint in dieser Angelegenheit alles möglich. Der bis dahin führende Barrichello hatte Schumacher auf Anweisung von Ferrari-Rennleiter Jean Todt wenige Meter vor dem Ziel in Zeltweg überholen lassen und damit für einen Aufschrei der Empörung gesorgt.

          Offenbar um die Wogen zu glätten, meldete sich nun Montezemolo zu Wort, obwohl Todt und Technikchef Ross Brawn zuvor die Teamorder bei weiteren Rennen nicht ausschlossen. „Es ist sehr wichtig im Leben, aus verschiedenen Situationen etwas zu lernen. Ich habe intelligente Kritik gehört, aber auch dumme. Ich will nicht mehr darüber reden“, sagte der Ferrari-Boss.

          Weitere Themen

          Nach dem Schulsport wie ausgestorben

          Deutschlands Sporthallen : Nach dem Schulsport wie ausgestorben

          Schulkinder dürfen in die Turnhalle, aber nicht, wenn sie nachmittags als Vereinssportler kommen. Das widerspricht Gefühl und Verstand. Der Lockdown im Breitensport führt nicht nur zu Mitgliederverlusten.

          Topmeldungen

          Das Coronavirus brachte die Aktienmärkte durcheinander. Wie geht es im nächsten Jahr weiter?

          Chancen am Aktienmarkt 2021 : Alles Corona oder was?

          Für Reise- und Luftfahrt-Titel brauchen Anleger gute Nerven, die Pharmabranche ist einen Blick wert. Was sind die Chancen für das Jahr 2021? Wir geben den Überblick in einer neuen Serie zur Geldanlage.

          Am Tag des Corona-Gipfels : RKI meldet Rekordzahl an Todesfällen

          Zum ersten Mal starben an einem Tag mehr als 400 mit dem Coronavirus infizierte Menschen in Deutschland. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist weiterhin ein Anlass zur Sorge. Heute wollen Bund und Länder sich auf neue Maßnahmen einigen.
          Mit dem Zeltlager am Platz der Republik in Paris wollte ein Flüchtlingshilfeverein am Montag auf die ungelöste Unterbringungsfrage für Asylbewerber und illegal eingereiste Migranten aufmerksam machen.

          Abgelehnte Asylbewerber : Letzte Hoffnung Frankreich

          Viele in Deutschland und anderen EU-Staaten abgelehnte Asylbewerber fliehen nach Frankreich. Hier werden die Anträge weniger streng geprüft. Die französische Migrationsbehörde sieht sich als Opfer der europäischen Asylpolitik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.