https://www.faz.net/-gtl-8iio5

Fecht-EM in Polen : Zweiter Tag, zweite deutsche Medaille

  • Aktualisiert am

Glücklich mit Florett: Carolin Golubytskyi gewinnt EM-Bronze. Bild: Picture-Alliance

Auch Carolin Golubytskyi gewinnt Bronze mit dem Florett: Der Deutsche Fechter-Bund kann mit den bisherigen EM-Ergebnissen in Polen zufrieden sein.

          Carolin Golubytskyi riss sich die Maske vom Kopf und sank voller Freude auf die Knie. Das 15:8 gegen die Ungarin Aida Mohamed im Viertelfinale der  Europameisterschaften in Torun bescherte der einzigen deutschen Fechterin, die sich für Olympia qualifiziert hat, EM-Bronze mit dem Florett. „Ich bin super happy, eine Medaille zu haben“, sagte die 30-Jährige vom FC Tauberbischofsheim. Mit 15:4 gegen die Schwedin Ester Schreiber und mit 12:8 gegen Edina Knapek aus Ungarn war sie souverän in die Runde der besten Acht eingezogen.

          Dass sie danach gegen Russlands WM-Zweite Aida Schanajewa 7:15 verlor und das Gold-Gefecht verpasste, konnte die gute Laune von Golubytskyi nicht trüben. Nach WM-Silber 2013 war es erst ihre zweite Einzelmedaille. „Ich bin wieder da“, sagte sie voller Stolz.  Europameisterin mit dem Florett wurde die Italienerin Arianna Errigo. Die Olympia-Zweite von London schlug Schanajewa im Gold-Gefecht mit 15:14.

          Für den Deutschen Fechter-Bund war es am zweiten EM-Tag in Polen der zweite Medaillengewinn nach dem überraschenden dritten Platz des Bonner Florett-Experten André Sanita zum Auftakt am Montag.

          Im Herrendegen wurde der Franzose Yannick Borel neuer Europameister. Der Olympia-Siebte von 2012 besiegte Max Heinzer mit 15:12. Dem Heidenheimer EM-Neuling Constantin Böhm gelang mit Platz sieben ein sehr erfreuliches Resultat.

          Weitere Themen

          Alexandra Ndolo besiegt Weltmeisterin

          Fecht-WM : Alexandra Ndolo besiegt Weltmeisterin

          Die deutsche Degenfechterin Alexandra Ndolo sorgt bei der Fecht-WM in Budapest für eine große Überraschung. Auch Säbelfechter Max Hartung nähert sich der Medaillenrunde.

          Topmeldungen

          Müssen sich auf Reformen einigen: Luigi Di Maio und Matteo Salvini im Februar in Rom

          Italiens Regierung : Salvini droht mit vorgezogenen Wahlen – mal wieder

          Italiens nnenminister steht wegen der Affäre um mögliche Parteispenden aus Russland unter Druck – und bedrängt nun seinen Koalitionspartner. Es sei noch genügend Zeit, das Parlament aufzulösen und nach der Sommerpause neu zu wählen.

          Im Persischen Golf : Iran hält ausländischen Tanker fest

          Laut iranischen Staatsmedien haben die Revolutionsgarden einen Öltanker gestoppt und die Crew verhaftet. Der Tanker soll demnach eine Million Liter Treibstoff in den Persischen Golf geschmuggelt haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.