https://www.faz.net/-gtl-ovhh

Bundesliga : Torsten Frings wechselt zu Bayern München

  • Aktualisiert am

Torschütze Frings verläßt den BVB Bild: AP

Der Wechsel von Torsten Frings von Borussia Dortmund zum FC Bayern ist perfekt. Die Ablösesumme soll neun Millionen Euro betragen. Ob Michael Ballack zum FC Barcelona geht, bleibt weiter offen.

          1 Min.

          EM-Torschütze Torsten Frings wechselt von Borussia Dortmund zum FC Bayern München. Der Fußball-Nationalspieler werde beim Rekordmeister „in nächster Zeit nach der sportärztlichen Untersuchung“ einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2007 unterzeichnen, teilte der FC Bayern am Mittwoch in einer offiziellen Erklärung mit.

          Damit bestätigten die Münchner entsprechende Medienberichte vom Mittwoch. Über die Ablösesumme sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es weiter. Sie soll neun Millionen Euro betragen. Nach Angaben von Dortmunds Sportmanager Michael Zorc sind „nur noch einige Formalitäten“ zu erledigen.

          Ballacks Zukunft ungewiß

          Damit haben die Münchner für Neuverpflichtungen bereits rund 25 Millionen Euro ausgegeben. Mittelfeldspieler Frings ist nach dem für 12 Millionen Euro von Bayer Leverkusen gekommenen Brasilianer Lucio, dem auf zwei bis drei Millionen Euro taxierten U-21-Nationalspieler Andreas Görlitz (1860 München) sowie Vahid Hashemian (VfL Bochum/zwei Millionen) der vierte Neuzugang. Voraussichtlich ist die Einkaufstour
          der Bayern damit nicht abgeschlossen. Im Gespräch sind zudem der Portugiese Deco und der Niederländer Mark van Bommel.

          Unklar ist weiter die Situation des vom FC Barcelona umworbenen Michael Ballack. Spanischen Presseberichten zu Folge soll sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Rande seines EM-Besuchs mit „Barça“-Verantwortlichen getroffen haben. Rummenigge dementierte dies im Bayerischen Rundfunk. Bayern-Präsident Franz Beckenbauer sprach sich erneut für Ballacks Verbleib in München aus: „Ich würde es gerne sehen, wenn er beim FC Bayern bliebe“, sagte Beckenbauer im ZDF.

          Weitere Themen

          Schlägerei nach Fußballspiel in Peru Video-Seite öffnen

          Fußballfeld oder Schlachtfeld? : Schlägerei nach Fußballspiel in Peru

          Im peruanischen Cusco kippte ein Pokalmatch direkt nach dem Abpfiff in eine Schlägerei um. Spieler und Fans des Verliererteams stürmten nach dem letzten Pfiff auf den Platz und griffen die Schiedsrichter sowie das siegreiche Team an.

          Topmeldungen

          Verteidiger des Präsidenten : Hemdsärmlig für Trump

          Bei den Anhörungen wegen der Ukraine-Affäre tritt der republikanische Abgeordnete Jim Jordan ins Rampenlicht. Der ehemalige Profi-Ringer soll die Verteidigungsstrategie von Donald Trump transportieren – wohl auch stilistisch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.