https://www.faz.net/-gtl-8keco

Englischer Humor : Auch Fußballwettschulden sind Ehrenschulden

Sonst immer stilsicher gekleidet: Gary Lineker Bild: AFP

Fußballexperte Lineker hatte den Mund ziemlich voll genommen, nun musste er liefern. Weil Leicester City englischer Meister wurde, moderierte er in Unterhosen – und gab dabei sogar eine gute Figur ab.

          1 Min.

          Für seine 55 Jahre ist er noch gut in Form, das muss man ihm schon mal lassen: Gary Lineker, englischer Alt-Internationaler mit 80 Länderspielen und Fußballkommentator mit einem Faible für flotte Sprüche und witzige Tweets, hat Wort gehalten. Am ersten Spieltag der neuen Saison in der Premier League moderierte der coole Brite die Highlight-Show „Match of the Day“ nur in Unterhosen.

          Achim Dreis
          Sportredakteur.

          Hintergrund der öffentlichen Entblößung war Linkers Wette aus der vergangenen Saison: er hatte seinem früheren Klub Leicester City beim besten Willen nicht die Meisterschaft zugetraut – selbst als der große Außenseiter als Tabellenführer schon dem Titel entgegenstrebte – und eine entsprechende Wette angekündigt.

          Am Ende der Saison hatte sich der Provinzklub dann mit satten zehn Punkten Vorsprung den Titel gesichert und Lineker war wie so viele Fußball-Experten blamiert. Doch der frühere Musterprofi hielt auch Wort und löste seinen Wetteinsatz ein – sehr zur Freude seiner Studiogäste, die sich beim Anblick des entblößten Moderators ein Grinsen nicht verkneifen konnten.

          Immerhin hat der einst beste Stürmer des Königreichs dabei genug Stilempfinden besessen und ist nicht in einem engen Slip vor die Kameras getreten. Für die locker sitzenden Boxershorts, die beinahe die Anmutung von Sporthosen hatte, wurde er freilich prompt in den sozialen Netzwerken gerügt. Doch Lineker konterte treffsicher: „Ich habe einige Beschwerden bekommen, dass ich in Boxershorts und nicht in knappen Unterhosen moderiert habe. Aber in meiner Wette habe ich gesagt 'Unterhosen' – und Boxershorts sind Unterhosen. Außerdem war das schon peinlich genug."

          Von der BBC hatte er sich zuvor die Erlaubnis für seinen fast hüllenlosen Auftritt eingeholt – in der vagen Hoffnung, dass ihm der seriöse Sender diesen Show-Act verbietet. Doch vergebens. Briten sind Briten. Auch in der wohl wichtigsten Fernsehstation des Landes. Bei Humor und bei Wetten kennen sie keinen Spaß. Lineker musste liefern.

          Weitere Themen

          Topmeldungen