https://www.faz.net/-gtl-9n3u6

Großes Lob für Toni Söderholm : „Das kann eine richtig gute Sache mit ihm werden“

Charakterkopf: Der Finne Toni Söderholm soll das deutsche Eishockey voranbringen. Bild: dpa

Der deutsche Eishockey-Bundestrainer verfügt auf dem Posten hinter der Bande über keine große Erfahrung, doch seine Art und Handschrift kommen an. Was aber zeichnet Toni Söderholm genau aus?

          3 Min.

          Vieles ist für ihn vertraut und hat jetzt doch eine ganz andere Bedeutung erhalten. Toni Söderholm erlebte als Spieler, Betreuer und zuletzt Fernsehkommentator bereits internationale Titelkämpfe. Aber bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei betrat er Neuland. Erstmals trägt der Finne als Cheftrainer die Verantwortung – und das Debüt in Diensten des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) ließ sich besser an, als beide Seiten vorab zu hoffen wagten. „Ich versuche, es nicht größer zu machen, als es ist“, sagt der 41-Jährige, der Wert darauf legt, dass er zwar im schlechten Fall bereit ist, für alles geradezustehen, aber eben nicht für sich in Anspruch nimmt, im Alleingang die Entscheidungen zu fällen.

          Marc Heinrich
          Sportredakteur.

          Jeden Morgen bespricht er sich mit seinen Assistenten Tobias Abstreiter, Steven Reinprecht, Cory Murphy, Christian Künast und Patrick Dallaire bei einem Kaffee im Mannschaftshotel. „Coaching ist tägliche Teamarbeit“, beschreibt Söderholm seine Überzeugung, „Alleingänge bringen einen zu selten weiter.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Kölner Parallelwelt: Volle Ränge beim Spitzenspiel gegen Mönchengladbach

          Volles Stadion in Corona-Krise : Bundesliga-Spitzenspiel in Absurdistan

          Empörung und Fassungslosigkeit vieler Menschen beim Blick auf das volle Stadion in Köln sind verständlich. Aber allein der Bundesliga dieses groteske Bild vorzuwerfen, wäre zu leicht.