https://www.faz.net/-gtl-9e52l

Einhändiger Football-Profi : „Egal, wie viele Hände er hat“

  • Aktualisiert am

Lebt seinen verrückten Traum: Seattle Seahawks Linebacker Shaquem Griffin Bild: USA TODAY Sports

Shaquem Griffin schreibt ein weiteres Kapitel in seiner außergewöhnlichen Geschichte. Der Football-Profi hat nur eine Hand – gehört aber im ersten Saisonspiel der Seattle Seahawks zur Startformation.

          Tangie Griffin weiß dieser Tage oft nicht, wohin mit ihrem Stolz. „Sie weint momentan sehr viel“, erzählt Shaquem über seine Mutter. Auch am Sonntag dürften im Hause Griffin wieder Tränen fließen. Dann feiert der einhändige Football-Profi sein Debüt beim NFL-Klub Seattle Seahawks - direkt in der Startformation an der Seite seines Zwillingsbruders Shaquill. Mit seinem Einsatz im Spiel bei den Denver Broncos wird Shaquem Griffin Geschichte schreiben - und damit viele inspirieren. „Das einzige, was ich tue: Ich lebe meinen Traum“, sagt der 22-Jährige.

          Weil seine Finger im Mutterleib abgeschnürt worden waren, hatte sich seine linke Hand nicht richtig entwickelt. Die Fehlstellungen verursachten unerträgliche Schmerzen. „Als er vier Jahre alt war, habe ich Shaquem nachts mit einem Messer in der Hand in der Küche gefunden. Er wollte sich die Finger abschneiden“, erzählte Tangie Griffin einmal. Am nächsten Tag rief sie im Krankenhaus an und veranlasste die Amputation.

          „Ob deine Träume verrückt genug sind?“

          Von seinem Traum ließ sich Griffin dennoch nicht abbringen. Auch nicht, als sein 60 Sekunden älterer Bruder Shaquill auf dem College zum Star wurde und schließlich bei den Seahawks landete, er jedoch keine Chance erhielt. Erst als ein neuer Trainer an der University of Central Florida anheuerte, nahm das Schicksal eine positive Wende. „Schon nach dem ersten Training war klar, dass es ganz egal ist, wie viele Hände er hat“, sagte Headcoach Scott Frost.

          Als Shaquem, der bei der diesjährigen Spielerauswahl (Draft) an 141. Stelle gezogen wurde, einen Vierjahresvertrag beim früheren Super-Bowl-Gewinner Seattle erhielt, schien das moderne Märchen perfekt. In der Vorbereitung überzeugte Shaquem seinen Cheftrainer Pete Carroll, der ihn nach der Verletzung von K.J. Wright kurzerhand als Linebacker in die Startformation beförderte.

          Zwei Brüder, drei Hände, ein Traum: Shaquem (l.) und Shaquill Griffin

          „Er ist ein wundervoller junger Mann. Er hat sich unglaublich angestrengt, um unser System zu verstehen und seine Rolle zu finden“, lobte Carroll den Neuling, der bereits jetzt Vorbild für so viele Menschen ist. „Meine Eltern haben uns beigebracht, dass wir immer auch etwas zurückgeben müssen. Ich möchte unentdeckte Länder mit denen erschließen, die auch ihren Traum leben“, sagt Shaquem Griffin.

          Schon als Botschafter der Special Olympics in Seattle gab er vielen neue Hoffnung. Sein Auftritt sei auch für ihn selbst „sehr emotional“ gewesen. „Mir war nicht klar, dass ich so einen großen Einfluss habe“, sagte er. Der Rookie ist auch ein Gesicht der neuen Nike-Kampagne, neben Hymnenprotestler Colin Kaepernick, Tennis-Star Serena Williams und Basketball-Größe LeBron James.

          „Wenn du nur eine Hand hast, schau dir nicht einfach nur Football an. Spiel es. Auf höchstem Niveau“, heißt es in der Werbung des Sportartikelherstellers. Und weiter: „Frage nicht, ob deine Träume verrückt sind. Frage, ob sie verrückt genug sind.“ Ein Motto, dass Shaquem schon seit frühester Kindheit lebt.

          Weitere Themen

          „Neuer ist Deutschlands Nummer 1“ Video-Seite öffnen

          Niko Kovač : „Neuer ist Deutschlands Nummer 1“

          Der Bayern-Trainer freut sich über den Auftaktsieg in der Königsklasse und fordert, die Torwartdiskussion zwischen Neuer und Ter Stegen endlich zu den Akten zu legen.

          Topmeldungen

          Das war nichts: Gegen Arsenal ist die Eintracht um Filip Kostic unterlegen.

          Heimdebakel in Europa League : Die Eintracht fällt auseinander

          Das mutige Auftreten gegen den FC Arsenal wird nicht belohnt: Zum Auftakt in die Europa League verlieren die Frankfurter zu Hause deutlich – und müssen in der nächsten Partie auf einen wichtigen Spieler verzichten.
          Signale des Bewusstseins, im Computer rekonstruiert: links ein fast bewusstloser Komapatient, rechts ein Gesunder, in der Mitte ein Komapatient mit Bewusstsein.

          Wegen Fehlverhaltens : Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

          Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.