https://www.faz.net/-gtl-o768

Doping : Englische Fußballer mit Kokain und Ecstasy erwischt

  • Aktualisiert am

Dem englischen Fußball drohen nach Nationalspieler Rio Ferdinand zwei weitere Doping-Fälle. Das Institut UK Sport hat zwei positive Befunde auf Kokain und Ecstasy bestätigt.

          1 Min.

          Bei zwei englischen Profi-Fußballern sind in den vergangenen drei Monaten Dopingtests positiv ausgefallen. Dies berichtete der britische Sport-Dachverband UK Sports in seinem am
          Samstag veröffentlichten Quartalsbericht.

          Der englische Fußball-Verband FA weigert sich jedoch, die Namen der betreffenden Spieler zu
          nennen. Insgesamt hatte UK Sports zwischen dem 1. Juli und dem 30. September 272 Akteure untersucht.

          Einem Kicker wurde die Einnahme von Kokain, dem anderen von Ecstasy nachgewiesen. Ein dritter Spieler war laut UK Sport nicht in der Lage gewesen, den Dopingtest durchzuführen. Die FA will in Kürze entscheiden, ob sie gegen Abwehrspieler Rio Ferdinand von Manchester United eine Disziplinar-Untersuchung starten soll. Der Profi hatte am 23. September „vergessen“, nach dem Training einen Dopingtest zu absolvieren.

          Weitere Themen

          IOC leitet Untersuchung ein Video-Seite öffnen

          „Fall Timanowskaja" : IOC leitet Untersuchung ein

          Im Fall der belarussischen Leichtathletin Kristina Timanowskaja leitet das IOC eine offizielle Untersuchung gegen den nationalen Verband aus Belarus ein. Timanowskaja gibt an, sie hätte von ihrem Verband zur Rückkehr nach Minsk gezwungen werden sollen, nachdem sie Kritik an Funktionären geübt habe. Auf dem Tokioter Flughafen habe sie sich dann an die Polizei gewandt.

          Topmeldungen

          Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

          Einschränkungen für Ungeimpfte : Spahn plant Maskenpflicht bis 2022

          Das Bundesgesundheitsministerium will den Druck auf Impfmuffel erhöhen: Gratistests sollen im Herbst entfallen und für Ungeimpfte könnten „erneut weitergehende Einschränkungen notwendig werden“.

          Malaika Mihambo : Facettenreiche Könnerin

          Sie beherrscht nicht nur die Kunst des Weitsprungs, sondern zieht auch Kraft aus Yoga, Meditation und zielführenden Gedanken. Malaika Mihambo trifft den Punkt, wenn es darauf ankommt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.