https://www.faz.net/-gtl-9hpu5

Eintracht Frankfurt : Blind Date mit Europa

  • Aktualisiert am

Europabegeistert: Die Fans von Eintracht Frankfurt. Bild: EPA

Die Europa-Begeisterung in Frankfurt hält an: Nicht mal der Gegner der ersten K.o.-Runde steht fest. Und dennoch sind alle denkbaren Heimspiele in der Europa League bereits ausgebucht.

          Schon zwei Tage vor der Auslosung für das Sechzehntelfinale waren alle theoretisch möglichen Heimspiele von Eintracht Frankfurt in der Europa League ausverkauft. Sämtliche Blind- Date-Pässe, bei denen Fußballfans ohne Wissen um den Gegner Karten kaufen können, seien bereits vergriffen, teilte die Eintracht am Samstag mit. Der deutsche Pokalsieger hatte die Vorrunde mit sechs Siegen bravourös gemeistert und unter anderen Olympique Marseille und Lazio Rom hinter sich gelassen.

          Bundesliga
          ANZEIGE

          Bis zu einem möglichen Endspiel in Baku gibt es für alle vier Heimspiele im Sechzehntel-, Achtel-, Viertel- und Halbfinale bereits jetzt keine Tickets mehr. Im Sommer war der Andrang auf Europa-League- Karten ähnlich groß. Schon im Juli und damit mehr als einen Monat vor der Auslosung waren über 120.000 Tickets für die drei Gruppenspiele in der heimischen Arena verkauft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der radikale Konzernumbau der Deutschen Bank führt zu Milliardenverlusten im zweiten Quartal 2019.

          In drei Monaten : Die Deutsche Bank macht 3,1 Milliarden Euro Verlust

          Das größte und wichtigste deutsche Kreditinstitut will und muss sich radikal verändern. Die Belastungen durch den Umbau des Konzerns führen zu tiefroten Zahlen. Besonders betroffen ist die einst bedeutendste und berüchtigtste Sparte des Unternehmens.

          Anhörung von Robert Mueller : Der unfreiwillige Zeuge

          Ende März präsentierte Sonderermittler Robert Mueller seinen Bericht zur möglichen Wahlkampf-Affäre Trumps aus dem Jahr 2016. Jetzt muss er dazu im Kongress aussagen. Donald Trump spielt den Termin herunter, als sei es eine reine Formalität.
          Donald Trump gratuliert am Dienstagabend dem neuen amerikanischen Verteidigungsminister Mark Esper.

          Amerikas Verteidigungsminister : Ein Mann der Truppe

          Mark Esper ist mit überwältigender Mehrheit im Amt des amerikanischen Verteidigungsministers bestätigt worden. Die Gegenstimmen kamen im Senat vor allem von demokratischen Wahlkämpfern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.