https://www.faz.net/aktuell/sport/diamond-league-stabhochspringer-armand-duplantis-gewinnt-in-doha-18032986.html

Diamond League : Wieder gewinnt Duplantis

  • Aktualisiert am

Nicht zu schlagen: Duplantis Bild: EPA

Wegen des Windes muss der Wettkampf der Stabhochspringer in Doha verschoben werden. Mit einem Tag Anlauf heißt der Gewinner trotzdem wieder Armand Duplantis.

          1 Min.

          Mit einem Tag Anlauf hat Stabhoch-Weltrekordhalter Armand Duplantis das „Nachspringen“ beim Diamond-League-Auftakt in Doha für sich entschieden. Der Schwede setzte sich am Samstag in der um einen Tag verspäteten Konkurrenz in der Aspire Academy mit 6,02 Meter durch. Ursprünglich sollte der Wettbewerb bereits am Freitag stattfinden, musste jedoch wegen starker Winde in die Halle verlegt werden. Nach seiner übersprungenen Siegeshöhe versuchte sich Duplantis dreimal vergeblich an 6,12 Metern.

          Der 22 Jahre alte Olympiasieger distanzierte seine Konkurrenz deutlich. Mit jeweils 5,71 Metern landeten KC Lightfoot (USA), Ben Broders (Belgien) und der Olympiazweite Christopher Nilsen (USA) auf den weiteren Plätzen. Duplantis hält den Weltrekord mit 6,20 Metern.

          Auch Rio-Olympiasieger Thomas Röhler (Jena) hatte mit dem Wind zu kämpfen und spielte im Wettkampf nur eine Nebenrolle. In der Speerwurf-Konkurrenz kam der 30-Jährige nicht über 72,51 Meter hinaus und belegte Rang sieben. Der Mainzer Julian Weber wurde guter Dritter mit 86,09 Metern. An der Stätte seines WM-Coups von 2019 pulverisierte Anderson Peters aus Grenada seine persönliche Bestleistung um fast sechs Meter, beim Siegwurf des 24-Jährigen landete der Speer erst nach 93,07 Metern – Röhlers Meetingrekord aus dem Jahr 2017 liegt bei 93,90 Metern. Auch der zweitplatzierte Tscheche Jakub Vadlejch knackte am Freitag die magische 90-Meter-Marke (90,88).

          Der deutsche Rekordhalter Johannes Vetter verzichtete auf einen Start in Doha. Zuvor hatte er den fehlenden Respekt der Diamond League beklagt. „Ich habe von den Veranstaltern weder Startgeld noch einen Business-Class-Flug bekommen“, sagte der Speerwurf-Weltmeister. Die späte Rückreise in der Holzklasse „wäre für den Wettkampf in Offenburg am Tag danach ziemlich kontraproduktiv gewesen“. Stattdessen startete er am Sonntag beim Meeting in seiner Wahlheimat Offenburg und warf sich dort für die Saisonhöhepunkte, die WM in Eugene/Oregon und die EM in München, ein.

          Weitere Themen

          FC Barcelona verkauft Medienrechte

          Spanischer Fußball : FC Barcelona verkauft Medienrechte

          Bei der Erschließung neuer Einnahmequellen in dreistelliger Millionenhöhe folgt der FC Barcelona Vorschlägen seines Klubpräsidenten. So soll auch die Verpflichtung von Lewandowski möglich werden.

          Topmeldungen

          Den Süden im Blick: Joe Biden, der maltesische Premierminister Robert Abela und seine Frau Lydia Abela am 29. Juni in Madrid

          NATO-Gipfel : Die Bedrohungen der Südflanke im Blick

          Der NATO-Gipfel endet mit einer Debatte über Terrorismus und Instabilität in Afrika und Nahost. Der türkische Präsident droht mit dem nächsten Veto gegen eine Erweiterung der Allianz.
          Einer der Unterzeichner des offenen Briefs in der „Zeit“: Der Philosoph Richard David Precht (Archivbild)

          Prominente für Waffenpause : Frieden schaffen ohne Ahnung

          Erst der offene Brief aus der „Emma“, nun der nächste Appell in der „Zeit“: Prominente fordern, dass in der Ukraine die Waffen schweigen. Was die Ukrainer wollen, spielt offenbar keine Rolle. Und was Putins Truppen dort anrichten, auch nicht.
          Flughafen Hongkong im Juli 2021: Damals nutzten viele Menschen die letzte Chance einer vereinfachten Ausreise nach Großbritannien.

          Massenexodus aus Hongkong : Wer kann, geht fort

          Die Angst geht um in Hongkong. Chinas Propaganda ist überall, sogar im Kindergarten. Viele Einwohner sehen nur noch eine Möglichkeit: die Auswanderung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.