https://www.faz.net/-gtl-827b3

Mannschaft des Jahres : Deutsches Fußball-Nationalteam gewinnt Laureus

  • Aktualisiert am

Sieger des Jahres: Deutsche Fußballer Bild: Imago

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft setzt sich gegen das Formel-1-Team von Mercedes, die europäische Ryder-Cup-Mannschaft, Real Madrid, die San Antonio Spurs und das Davis-Cup-Team der Schweiz durch.

          1 Min.

          Das Weltmeisterteam von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat in Shanghai den Laureus World Sports Award als Mannschaft des Jahres bekommen. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch via Twitter mit. Neun Monate nach dem WM-Sieg in Brasilien bekam Teammanager Oliver Bierhoff den Preis in der chinesischen Metropole überreicht. Die deutsche Nationalmannschaft setzte sich gegen das Formel-1-Team von Mercedes, die europäische Ryder-Cup-Mannschaft, Champions-League-Sieger Real Madrid, NBA-Champion San Antonio Spurs und das Davis-Cup-Team der Schweiz durch.

          Sportler des Jahres wurde der von Boris Becker betreute Tennis-Star Novak Djokovic aus Serbien. Als Welt-Sportlerin wurde bei der Veranstaltungen die Leichtathletin Genzebe Dibaba aus Äthiopien ausgezeichnet.

          Die Preise wurden in verschiedenen Kategorien vergeben. Rugby-Spieler Schalk Burger aus Südafrika erhielt den Comeback-Preis. Formel-1-Fahrer Daniel Ricciardo aus Australien wurde für seinen sportlichen Durchbruch geehrt. Die Organisatoren bemühen sich seit 15 Jahren mit großem finanziellem Aufwand, mit dem Preis im Sport eine Bedeutung zu erlangen, wie sie der Oscar in der Filmbranche hat. Stifter der Auszeichnungen sind Großunternehmen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hinter den Häusern und Kirchen der Innenstadt in München sind am Morgen die Berge sichtbar.

          Bauvorhaben und Infrastruktur : Bayern und seine Schwächen

          Bayern steht gut da, doch auch im Freistaat hakt es mancherorts außerordentlich. In München droht gar ein verkehrspolitisches Desaster – das bald womöglich den Vergleich mit dem Berliner Flughafen nicht mehr scheuen muss.
          Peter Feldmann bei einem Besuch im Awo-Jugendhaus im Frankfurter Gallusviertel im Jahr 2014.

          Peter Feldmann und die Awo : Das Schweigen des Oberbürgermeisters

          Weil die Arbeiterwohlfahrt seine Ehefrau zu ungewöhnlich guten Konditionen beschäftigt haben soll, steht Peter Feldmann stark unter Druck. Die Awo rechtfertigt derweil die hohe Bezahlung der Frau des Frankfurter Oberbürgermeisters – und hat noch in einem anderen Fall Probleme.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.