https://www.faz.net/-gtl-80qlk

DFB-Pokal : Bayern müssen zu Bayer

  • Aktualisiert am

Muss mit den Bayern im DFB-Pokal-Viertelfinale nach Leverkusen: Bastian Schweinsteiger Bild: dpa

Die frühere Fußball-Nationalspielerin Nia Künzer hat die Lose für das Viertelfinale im DFB-Pokal gezogen - und dabei Leverkusen, Dortmund und Wolfsburg Heimspiele beschert.

          1 Min.

          Im Viertelfinale des DFB-Pokals bekommt es Titelverteidiger FC Bayern München in einem schweren Auswärtsspiel mit Bayer Leverkusen zu tun. Borussia Dortmund darf in der Runde der letzten acht Teams dagegen vor eigener Kulisse ran, als Gegner ist 1899 Hoffenheim zu Gast. Das ergab die Auslosung durch die ehemalige Fußball-Nationalspielerin Nia Künzer am Sonntag in der ARD-„Sportschau“. Außerdem trifft der VfL Wolfsburg zu Hause auf den SC Freiburg. Borussia Mönchengladbach bekommt es mit dem einzigen verbliebenen unterklassigen Team zu tun und reist zu Drittliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld.

          Die Bayern und Bayer sind in der Bundesliga mit 71 Duellen alte Bekannte, in der Pokal-Geschichte trafen die beiden Vereine bislang viermal aufeinander. Zuletzt verlor der Rekord-Pokalsieger aus München 2009 mit 2:4 im Viertelfinale. Die anderen Male kamen die Bayern weiter. „Die anderen Sechs sind wahrscheinlich happy, dass wir gegen die Bayern spielen“, sagte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler.

          Als Glücksfee im Einsatz: Nia Künzer

          Borussia Dortmund traf in der Pokal-Historie einmal auf Hoffenheim: Am 26. Februar 2008 gewann der BVB auf dem Weg ins Finale mit 3:1 gegen den damaligen Zweitligaklub. Für den Liga-Zehnten aus Dortmund ist der DFB-Pokal „vielleicht die leichteste Möglichkeit, noch in einen internationalen Wettbewerb einzuziehen“, sagte Borusse Sebastian Kehl. Der Pokalsieger qualifiziert sich direkt für die Hauptrunde der Europa League. Auch der unterlegene Finalist hat Chancen auf einen internationalen Wettbewerb.

          Hoffenheim-Manager Alexander Rosen haderte mit der Auswärtsreise: „Natürlich hätten wir uns lieber ein Heimspiel gewünscht, aber im Pokal-Viertelfinale vor 80.000 und Flutlicht im Signal-Iduna-Park anzutreten, ist eine großartige Herausforderung“, zitierte ihn der Klub auf Twitter.

          Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking warnte mit Blick auf die Partie gegen den Tabellenvorletzten: „Ich bin zufrieden, dass wir jetzt mal ein Heimspiel haben. (...) Die Freiburger werden uns das Leben schon richtig schwer machen.“

          Für das Viertelfinale dürfen die Clubs eine Millionen-Einnahme fest einplanen. Der Pokalsieger streicht insgesamt rund acht Millionen Euro allein aus der TV-Vermarktung ein. Dazu kommen Gelder aus dem Ticketverkauf.

          DFB-Pokal-Auslosung

          Viertelfinale: 7./8. April
          Borussia Dortmund  - 1899 Hoffenheim
          Bayer Leverkusen - Bayern München
          VfL Wolfsburg  - SC Freiburg
          Arminia Bielefeld  - Bor. Mönchengladbach

          Halbfinale: 28./29. April
          Finale: 30. Mai in Berlin

          Weitere Themen

          Gigantische Olympische Ringe Video-Seite öffnen

          Sommerspiele in Japan : Gigantische Olympische Ringe

          Die Installation ist 32,6 Meter breit und 15,3 Meter hoch. Sie soll in der Bucht von Tokio vor Anker gehen, in der Schwimm- und Triathlonwettbewerbe stattfinden. Die Olympischen Sommerspiele beginnen am 24. Juli.

          Die Eintracht und der Plan für die Wende

          Bundesliga-Rückrunde : Die Eintracht und der Plan für die Wende

          Die Frankfurter starten mit Blick auf ihren Tabellenplatz mit Druck in die Rückrunde. Aber in Hoffenheim ist die Trendwende geplant: Trainer Adi Hütter setzt dabei auf ein neues System – und alte Tugenden.

          Topmeldungen

          Klärungsbedarf: Zübeyde und Peter Feldmann am Abend der Wiederwahl des Oberbürgermeisters

          Feldmann und die Kita-Affäre : Gut bezahlte Nebenrolle

          Als Zübeyde Temizel noch am Konzept für eine Kita in Wiesbaden gearbeitet haben soll, besichtigte Peter Feldmann schon die „Dostluk“-Baustelle in Frankfurt. Und das ist längst nicht die einzige Ungereimtheit in der Sache.
           Smog hängt über den Dächern von Rom

          Fahrverbote in Rom : Anti-Diesel-Politik ohne Nutzen

          Während in Deutschland noch gestritten wird, macht die Bürgermeisterin von Rom Nägel mit Köpfen: Sie verhängt Fahrverbote für Diesel. Echte Umweltsünder dürfen dagegen weiter in die Stadt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.