https://www.faz.net/aktuell/sport/deutscher-handballbund-vorstand-will-nichts-mit-afd-zu-tun-haben-16208783.html

Deutscher Handballbund : DHB-Präsidium will nichts mit AfD zu tun haben

  • Aktualisiert am

Der Handball versucht sich in Konsequenz: Der DHB bewegt einen AfD-Politiker zum Rücktritt von seinen Handball-Funktionen. Bild: Picture-Alliance

Trennung nach Kandidatur für die AfD: Der sächsische Handball-Präsident tritt auf Druck der Präsidiumskollegen von seinen Ämtern im deutschen Handball zurück.

          1 Min.

          Nach dem Wirbel um seine AfD-Kandidatur bei der Dresdner Kommunalwahl ist Uwe Vetterlein aus dem Präsidium des Deutschen Handballbundes (DHB) zurückgetreten. DHB-Präsident Andreas Michelmann hatte Vetterlein zuvor telefonisch darüber informiert, dass das DHB-Präsidium keine Basis mehr für eine Zusammenarbeit sehe. Vetterlein hatte am vergangenen Freitag bereits sein Amt als Präsident des sächsischen Handball-Verbandes, den er seit 2007 führte, niedergelegt.

          Auf seiner Sitzung in Stuttgart kam das DHB-Präsidium am Montag zu der Erkenntnis, dass es kein Vertrauen mehr zwischen den Landesverbänden und Vetterlein als einem ihrer Vertreter im DHB-Präsidium gebe, teilte der Verband mit. Ein Nachfolger für Vetterlein im Führungsgremium des DHB steht noch nicht fest.

          Weitere Themen

          Erster italienischer Etappensieg

          Giro d’Italia : Erster italienischer Etappensieg

          Der Italiener Alberto Dainese sorgt auf der elften Etappe des 105. Giro für den ersten Heimsieg. Der 24-Jährige setzt sich nach 203 Kilometer im Massensprint durch.

          Kommen und Gehen bei den Löwen

          Neuaufstellung für die DEL : Kommen und Gehen bei den Löwen

          Nach dem Aufstieg in die DEL suchen die Löwen Spieler, die schon höherklassig Erfahrungen sammelten. Eine spielerisch dominante Mannschaft wird es aber nicht werden, warnt Sportdirektor Fritzmeier.

          Topmeldungen

          Wer darf alles rein? Die Ampel sagt: Der Sieg im Wahlkreis reicht nicht immer für den Einzug in den Bundestag.

          Staatsrechtler über Wahlrecht : „Wir müssen experimentieren“

          Der Staatsrechtler Christoph Möllers hat die Ampelfraktionen beim Vorschlag für ein neues Wahlrecht beraten. Im Gespräch mit der F.A.Z. ermuntert er zu weniger verfassungsrechtlichem Perfektionismus.
          Kampfpanzer Leopard 2

          Ukraine-Liveblog : Tschechische Republik erhält deutsche Leopard-Panzer als Ersatz

          Russischer Soldat bekennt sich des Mordes schuldig +++ Österreich will NATO weiterhin nicht beitreten +++ 959 ukrainische Soldaten haben sich laut Russland in Asow-Stahlwerk ergeben +++ Großbritannien: Russland mit erheblichen Ressourcenproblemen in der Ukraine +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch