https://www.faz.net/-gtl-s1cw

Der vierte Tag in Turin : Olympia kompakt: Zweimal Gold für Deutschland

  • Aktualisiert am

Sven Fischer gewinnt Biathlon-Gold über 10 km Bild: dpa/dpaweb

Namen und Nachrichten: Die wichtigsten Entscheidungen und Entwicklungen vom vierten Tag der Olympischen Winterspiele in Turin.

          1 Min.

          Namen und Nachrichten: Die wichtigsten Entscheidungen und Entwicklungen vom vierten Tag der Olympischen Winterspiele in Turin:

          Sylke Otto hat die deutschen Rodlerinnen zum ersten Dreifach-Triumph einer Nation bei den Winterspielen in Turin geführt. Durch die Wiederholung ihres Olympiasieges von 2002 in Salt Lake City vor Nagano-Siegerin Silke Kraushaar avancierte die viermalige Weltmeisterin zur erfolgreichsten Rodlerin aller Zeiten. Tatjana Hüfner gewann Bronze.

          Der Biathlet Sven Fischer gewann den 10 Kilometer Sprint und holte sich seine erste Einzel-Goldmedaille bei Olympischen Spielen.

          Olympiasieg für Sylke Otto

          Der Amerikaner Ted Ligety hat sensationell die Goldmedaille in der alpinen Kombination gewonnen. Die Favoriten Bode Miller und Benjamin Raich schieden aus.

          Swetlana Schurowa hat Eisschnellauf-Gold über 500 m gewonnen. Sechste wurde die Berlinerin Jenny Wolf.

          Die beiden deutschen Skilanglauf-Duos sind bei der olympischen Premiere im Teamsprint ohne Medaille geblieben. Jens Filbrich und Andreas Schlütter belegten nach sechs Runden im klassischen Stil den undankbaren vierten Platz. Evi Sachenbacher-Stehle und Viola Bauer waren Fünfte geworden.

          Weitere Themen

          Füchse und Löwen schwächeln

          Handball-Bundesliga : Füchse und Löwen schwächeln

          Kiel oben: Während der THW seine Führung an der Tabellenspitze der Handball-Bundesliga ausbaut, straucheln im Verfolgerfeld die Löwen aus Mannheim und die Füchse aus Berlin.

          Ajax vor dem Aus

          Europa-League-Hinspiele : Ajax vor dem Aus

          Im vergangenen Jahr mischte Amsterdam noch die Champions League auf, nun droht das frühe Ausscheiden eine Etage tiefer. Schiedsrichter Aytekin muss ganz andere Probleme lösen.

          Topmeldungen

          Nach dem Terrorakt in Hanau : Zeichen gegen das Gift

          Hanau steht unter Schock: Der Bundespräsident spricht von einer tiefen Wunde. Vertreter der Migranten-Community fordern von Innenminister Seehofer mehr Sicherheit. Und Hessens Ministerpräsident sagt, er könne die Angst verstehen.
          Beweissicherung am Tatort: Deutschland hat ein Problem mit Rechtsterror, das ist nicht mehr zu übersehen. Was jetzt?

          Morde in Hanau : Böser, als die Polizei erlaubt

          Statt zwischen Rechtsextremismus und Rechtsterror zu unterscheiden, sollte man beides bekämpfen. Der Staat und seine Organe müssen jetzt aufrüsten – technisch, aber auch mental.

          Gericht hebt Stopp auf : Tesla darf weiter roden

          Umweltschützer erwirkten im Eilverfahren einen Rodungsstopp auf dem Gelände der geplanten Tesla-Autofabrik. Doch nun hat ein Gericht beschlossen: Die Bäume dürfen gefällt werden. Der Beschluss ist nicht weiter anfechtbar.
          Lautsprecher: Johannes Kahrs im Bundestag

          Neuer Wehrbeauftragter? : Platz da, hier kommt Kahrs!

          Johannes Kahrs ist ein mächtiger SPD-Politiker im Bundestag und berüchtigt für seine robusten Methoden. Jetzt scheint er den Posten des Wehrbeauftragten anzustreben. Von einem geheimen Deal mit dem Fraktionschef ist die Rede.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.