https://www.faz.net/aktuell/sport/denk-ich-an-sport/denk-ich-an-sport-sternekoch-tim-raue-ueber-fussball-14599684.html

Denk ich an Sport (3) : „Ich war ein Straßenkämpfer“

  • -Aktualisiert am

Der etwas andere Meisterkoch: Tim Raue Bild: Nils Hasenau

Tim Raue ist einer der besten deutschen Köche. Hier schreibt er über Fußball als Fluchthilfe vor seinem gewalttätigen Vater, Momente des Verlierens – und über Kampfsport, der ihn zu dem gemacht hat, der er heute ist.

          7 Min.

          Tim Raue ist einer der besten und international bekanntesten deutschen Köche. Neben seinem Stammrestaurant in der Berliner Rudi-Dutschke-Straße, das seinen Namen trägt und mit zwei Michelin-Sternen dekoriert ist, betreibt oder berät der 45-Jährige mehrere Restaurants. Seine Karriere, die ihn schon mit 33 Jahren zum „Koch des Jahres“ machte, begann auf der Straße, in einer Kreuzberger Jugendgang. Raue gilt heute als einer der innovativsten, puristischsten, ehrgeizigsten Meister seines Fachs. Sein Beitrag zur Serie „Denk ich an Sport“ wurde aufgezeichnet von F.A.Z.-Sportredakteur Michael Horeni.

          Wenn ich an Sport denke, dann geht es um zwei Dinge, die wichtig waren in meinem Leben. Erstens: Fußball. Und zweitens: Kampfsport. Im Fußball hat es bei mir am Anfang sehr gut funktioniert. Aber letztlich gar nicht. Man kann es auch so sagen: Im Fußball hätte ich was werden können. Aber Kampfsport hat mich zu dem gemacht, der ich heute bin.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          Erster Schnee: Ukrainische Soldaten schießen am 23. November auf russische Stellungen an der Frontlinie an einem ungenannten Ort im Gebiet Donezk.

          Schnee und Eis in der Ukraine : Wen zermürbt der erste Kriegswinter?

          Die Schlammperiode in der Ukraine weicht Eis und Schnee. Welcher Kriegspartei das mehr schadet, darüber gehen die Meinungen auseinander. Unstrittig ist: Den Soldaten verlangt der Winter eine Menge ab.
          DFB-Direktor Oliver Bierhoff (links) und Bundestrainer Hansi Flick

          Nach der WM-Blamage in Qatar : Veränderung? Nicht mit uns!

          Manuel Neuer, Hansi Flick, Oliver Bierhoff: Die Verantwortlichen für das deutsche Desaster bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Qatar ducken sich weg. Alles soll bleiben, wie es ist.