https://www.faz.net/-gtl-8zbbw

Reaktionen zum Confed-Cup-Sieg : „Wie geil ist das denn!“

  • Aktualisiert am

Nach 96 Minuten hartem Kampf war es geschafft. Bild: AFP

Die deutschen Spieler können ihr Fußballglück kaum fassen. Der Bundestrainer spricht ein besonderes Lob aus. Und die Weltmeister, die beim Confed Cup nicht dabei waren, gratulieren.

          2 Min.

          Obwohl die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auf einige Stammkräfte verzichtet, holt sie den Titel beim Confed Cup. Die Reaktionen zum 1:0-Sieg über Chile.

          Bundestrainer Joachim Löw: „Wir haben dreieinhalb Wochen in diesem Turnier eine unglaubliche Leistung gebracht. Die Jungs haben es klasse gemacht. Ich bin wirklich megastolz auf sie. Viele Spieler standen noch nicht in so einem Finale. Ich denke, das werden sie ihr Leben lang nicht vergessen. „Einen Titel zu verteidigen bei der WM, das ist ja noch was größeres, noch was schwierigeres. Da müssen wir nächstes Jahr hart arbeiten, damit wir da wieder hinkommen.“

          Kapitän Julian Draxler: „Das ist unglaublich. Ich glaube dafür, dass der Confederations Cup am Anfang etwas belächelt wurde, war ganz schon Feuer im Finale. Man kann unheimlich viel lernen. Für mich war das Turnier auch sehr wichtig, weil ich in eine neue Rolle geschlüpft bin.“

          Sebastian Rudy: „Das ist ein meggeiles Gefühl. Ich denke wir haben uns das verdient. Wir haben ein starkes Turnier gespielt und waren eine Einheit“

          Joshua Kimmich: „Vor dem Turnier hat Niemand mit uns gerechnet. Wir haben mir unserer jungen Mannschaft überrascht, haben uns von Spiel zu Spiel entwickelt. Kämpferisch und vom Zusammenhalt war es erste Sahne. Es ist schon etwas ganz spezielles, dass wir in kurzer Zeit so zusammengewachsen sind.“

          Spielplan der Fußball-WM 2018 in Russland

          Timo Werner: „Es war ein hart erkämpfter Sieg. In der zweiten Halbzeit wurde nur noch gekämpft. Ich bin froh, dass es für uns gereicht hat. Wir haben gezeigt, was in uns steckt.“

          Chiles Kapitän Claudio Bravo: „Wir haben viel gelernt. Wir haben alles gegeben. Es war ein großes Spiel und kein großer Unterschied zwischen den beiden Mannschaften. Ich bin sehr traurig, dass wir den Titel nicht gewonnen haben.“

          Chiles Staatschefin Michelle Bachelet: „Wie immer, 'die Rote' hat auf dem Spielfeld alles gegeben. Sie wird uns sicher weiterhin Freude schenken. Meine Anerkennung der Nationalelf.“

          DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball: „Nach dem EM-Titel für die U 21 ist der Confed-Cup-Sieg für die ebenso junge A-Nationalmannschaft ein weiterer großartiger Erfolg für den deutschen Fußball. Gratulation an Bundestrainer Joachim Löw und sein Team, das mit seinem Auftreten imponiert hat. Für alle Beteiligten wird das Erlebte eine rundum positive und wertvolle Erfahrung sein.“

          DFL-Geschäftsführer Christian Seifert: „Glückwünsche an Bundestrainer Joachim Löw und seine junge Mannschaft zu diesem bemerkenswerten Erfolg – zusammen mit dem EM-Titel der U21 ein großartiges Wochenende. Die erfreuliche Vielzahl an Talenten in beiden Mannschaften zeigt die guten Perspektiven für den deutschen Fußball. Auch das A-Team hat spielerisch und in punkto Einstellung begeistert.“

          Weltmeister Benedikt Höwedes: „Testsieger! Trinkt einen für mich heute mit! Freu mich sehr!“

          Weltmeister Philipp Lahm: „Verdienter Sieger des Confed-Cups! Glückwunsch @DFB_Team, ich freue mich schon auf die kommenden Jahre euch weiter zuzusehen“

          Weltmeister Jerome Boateng: „... und da ist die nächste Trophäe. Yesss, Gratulation boys!!!“

          Weltmeister Thomas Müller: „Super gemacht, @DFB_Team !! Gratulation zum Sieg beim #ConfedCup2017! Viel Spaß beim Feiern“

          Weltmeister Mats Hummels: „Wie geil ist das denn!“

          Weltmeister Mesut Özil: „Das ist wirklich beeindruckend. Erst die U 21, nun auch ConfedCup Champions. Wow!!!“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Marokkanische Migranten am 18. Mai bei der Ankunft in Ceuta

          Migration aus Marokko : Ansturm auf Ceuta

          Tausende Menschen sind innerhalb eines Tages in die spanische Exklave Ceuta geströmt. Die politische Botschaft aus Rabat: Ohne Marokko lässt sich der Kampf gegen die illegale Migration nach Europa nicht gewinnen.
          Transparente gegen den Verkauf des Hauses und für die Ausübung des Vorkaufsrechts durch den Bezirk in der Anzengruberstraße in Berlin-Neukölln

          Wohnungspolitik : Neukölln wehrt sich

          Immer mehr Mietshäuser werden in Eigentumswohnungen aufgeteilt, vor allem in Großstädten wie Berlin. Ein Bezirk in der Hauptstadt nimmt nun den Kampf gegen ein großes Immobilienunternehmen auf – und betritt damit Neuland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.