https://www.faz.net/-gtl-3xe3

Champions League : Inter, Rom und Ajax können sich freuen

  • Aktualisiert am

Sein Tor reichte Roma: Marco Delvecchio Bild: dpa

Der bereits für die Zwischenrunde der Champions League qualifizierte deutsche Meister Borussia Dortmund kassierte ein 0:1 beim AJ Auxerre.

          1 Min.

          Borussia Dortmund hat im letzten Vorrundenspiel der Champions League den Gruppensieg verspielt. Der bereits für die Zwischenrunde qualifizierte deutsche Meister kassierte mit dem 0:1 (0:0) beim AJ Auxerre die dritte Niederlage binnen einer Woche.

          Das Tor für die Franzosen, die sich einen Platz im Uefa-Cup sicherten, erzielte vor 21.000 Zuschauern im Abbé-Deschamps-Stadion der eingewechselte Benjani (76.). Arsenal London beendete die Vorrunde nach einem 0:0 gegen den PSV Eindhoven als Tabellenerster.

          Spartak Moskau schlechtestes Team

          Sieger der Gruppe B wurde der FC Valencia, der zum Abschluss Lokomotive Moskau 3:0 (1:0) bezwang und die Russen somit zum Team mit der schlechtesten Vorrundenbilanz in der Geschichte der „Königsklasse“ degradierte.

          Die „Reds“ des FC Liverpool kamen beim FC Basel nach einem 0: 3-Rückstand noch zu einem 3:3, verpassten aber den nötigen Sieg und müssen sich mit einem Platz im Uefa-Cup begnügen. Der Schweizer Meister, der vor der Saison an 32. und damit letzter Stelle der Setzliste rangierte, zog dagegen als Zweiter der Gruppe B in die Zwischenrunde ein.

          Rom reichte ein Remis

          Der AS Rom begleitet Titelverteidiger Real Madrid aus der Gruppe C in die Runde der besten 16 Teams. Den Italienern genügte ein 1:1 (1:0) gegen den für den Uefa-Cup qualifizierten griechischen Vertreter AEK Athen, der im sechsten Spiel das sechste Unentschieden schaffte. Die „Königlichen“ aus Madrid kamen beim belgischen Titelträger RC Genk ebenfalls zu einem 1:1 (1:0).

          In der Gruppe D setzten sich Mailand und Amsterdam durch. Die Niederländer, die Inter auf eigenem Platz 1:2 (0:0) unterlagen, profitierten dabei von Schützenhilfe von Rosenborg Trondheim, das gegen Olympique Lyon zu einem 1:1 (0:0) kam. Die Franzosen „steigen“ in den Uefa-Cup ab.

          „Mann des Tages“ in Amsterdam war der Argentinier Hernan Crespo, der Mailand mit einem Doppelschlag (50./52.) und seinen Saisontoren sieben und acht in der „Königsklasse“ im Alleingang zum wichtigen Sieg schoss.

          Weitere Themen

          Schalke verliert und fällt zurück

          1:2 in Leverkusen : Schalke verliert und fällt zurück

          Nach sechs Spielen ohne Niederlage erwischt es die Königsblauen im Duell der Verfolger mal wieder. Alario erzielt gleich zwei Tore für Bayer Leverkusen – auch weil der Schalker Torwart danebengreift.

          Topmeldungen

          Es muss nicht die große Karriere sein: Auch im kleinen leisten viele Arbeitnehmer Heldenhaftes.

          Erfolgreich im Beruf : Verborgene Helden

          Mit Karriere verbinden wir Geld, Aufstieg und Ruhm. Erfolg und Erfüllung gibt es aber auch hinter den Kulissen. Fünf Beispiele für ein erfülltes Berufsleben.

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          1:2 in Mönchengladbach : Die Bayern verlieren die Kontrolle und das Spiel

          Die Münchner dominieren das Topspiel zunächst nach Belieben, treffen aber das Tor nicht. Als sie es doch tun, kommt Gladbach schnell zum Ausgleich. In der Nachspielzeit überschlagen sich dann die Ereignisse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.