https://www.faz.net/-gtl-3van

Dortmunds Gegner : Attraktive Aufgaben zur Freude der Zuschauer

  • Aktualisiert am

Wird im Westfalen-Stadion auftreten: Ronaldo Bild: dpa

„Das ist eine große Herausforderung“, sagte BVB-Trainer Matthias Sammer zu den attraktiven Aufgaben. FAZ.NET stellt die Gegner im Einzelnen vor.

          Nach der Auslosung der Champions League-Zwischenrunde stehen die Gegner der deutschen Mannchaften fest. Der deutsche Meister Borussia Dortmund trifft in der Gruppe C auf Titelverteidiger Real Madrid, AC Mailand und Lokomotive Moskau. FAZ.NET stellt die Gegner im Einzelnen vor.

          Real Madrid: Königliche Weltauswahl

          Die „Königlichen“ haben im Mai durch einen 2:1-Finalsieg gegen Bayer Leverkusen zum neunten Mal die höchste Krone im europäischen Fußball gewonnen. Da Real vor der Saison seine Welt-Auswahl mit Zinedine Zidane, Luis Figo, Raul oder Roberto Carlos um WM-Torschützenkönig Ronaldo erweiterte, ist sie für viele die „beste Mannschaft aller Zeiten“. Prunkstück der Madrilenen ist ohne Zweifel der Angriff. Angeführt von Zinedine Zidane ist die Offensiv-Abteilung kaum zu bremsen.

          In der vermeintlich leichten Vorrunden-Gruppe mit dem AS Rom, AEK Athen und dem RC Genk taten sich die Spanier schwer. Dem überzeugenden 3:0 in Rom folgte nur noch ein Sieg in den restlichen fünf Spielen, Real wurde dennoch Gruppensieger. Trotz der durchwachsenen Leistungen in der Vorrunde gelten die Spanier als Mitfavorit auf den Champions League-Titel. In der Primera Division ist der 27-malige Meister nach neun Spieltagen nur Fünfter.

          AC Mailand: Torjäger Inzaghi in Topform

          Zum dritten Mal in seiner Europapokal-Geschichte muss Borussia Dortmund gegen den italienischen Renommierklub antreten. Das erste Duell resultiert aus dem Landesmeister-Wettbewerb 1957/58, als für die Westfalen nach einem 1:1 und 1:4 im Achtelfinale Endstation war. Im Uefa-Cup-Halbfinale im April 2002 revanchierten sich die Borussen und zogen ins Endspiel ein (4:0, 1:3).

          Der 16-malige italienische Meister und fünfmalige Gewinner des Europapokals der Landesmeister hat sich vor der Saison jedoch mit den Stars Alessandro Nesta und Rivaldo weiter verstärkt. Filippo Inzaghi ist zudem in Topform. Der italienische Nationalstürmer erzielte in der Vorrunde acht Treffer, führt die Torjägerliste an und hatte großen Anteil daran, dass die Norditaliener die vielleicht stärkste Gruppe mit Bayern München, Deportivo La Coruna und dem RC Lens als Erster beendeten.

          Lokomotive Moskau: Disziplin, Athletik und Kondition

          Mit einem 2:0-Sieg gegen den FC Brügge schob sich der russische Vizemeister am letzten Spieltag der Vorrunde noch vom letzten auf den zweiten Platz und erreichte hinter dem FC Barcelona und vor Brügge und Galatasaray Istanbul erstmals in der Vereinsgeschichte die Zwischenrunde der Champions League.

          Gleichzeitig hat Moskau einen Spieltag vor Saisonende als Tabellenzweiter in der russischen Meisterschaft auch noch den nationalen Titel im Visier. Es wäre die erste Meisterschaft von Lok, das dafür aber bereits sechsmal Cupsieger wurde, zuletzt 2001.

          Im Team von Trainer Juri Sjemin stehen keine großen Stars. Stattdessen legt Sjemin Wert auf Disziplin, Athletik und Kondition. Daher ist das Team in der Lage 90 Minuten hohes Tempo zugehen. Die Russen bauen auf ihre stabile Abwehr mit dem wohl stärksten Torwart der heimischen Liga Sergei Owtschinnikow und nutzt jede Möglichkeit zum Kontern.

          Weitere Themen

          Tuchels PSG demontiert Real Madrid

          Champions League der anderen : Tuchels PSG demontiert Real Madrid

          Das vermeintlich kriselnde Team von Paris Saint Germain gewinnt leicht und locker gegen Real Madrid – und das ohne die Top-Stars Neymar, Mbappé und Cavani. Ein anderer Klub aus Madrid dreht eine Partie. Tottenham verspielt zwei Führungen.

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Hoeneß versus ter Stegen : Abteilung Torwartverteidiger

          Das Schauspiel um die deutschen Torhüter geht weiter: Uli Hoeneß macht sich in einem Fernsehinterview die Welt, wie sie ihm für Bayern-Torwart Manuel Neuer gefällt. Er fordert unter anderem von süddeutschen Medien mehr Rückhalt und droht dem DFB.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.