https://www.faz.net/-gtl-3vef

Bundesliga-Vorschau : Gegen Hertha zur Herbstmeisterschaft

  • Aktualisiert am

Fordert die Herbstmeisterschaft: Ottmar Hitzfeld Bild: dpa

Zwar ist die Herbstmeisterschaft ein Titel ohne Wert, für den FC Bayern jedoch ein Stück Krisenbewältigung. Am Samstag reist Hertha BSC nach München.

          Während sich Borussia Dortmund nach dem Erfolgserlebnis in der Champions League nun im grauen Bundesliga-Alltag beim 1. FC Nürnberg um Anschluss zum Tabellenführer bemüht, will sich Rekordmeister Bayern München im Duell mit Hertha BSC Berlin seine Einsamkeit an der Spitze bewahren und die jüngsten Schlagzeilen über Raufereien, Geldstrafen und Trainerdiskussionen vergessen lassen.

          Im Verfolgerduell des 15. Spieltages versuchen Werder Bremen und der VfB Stuttgart derweil am Sonntag, den Bayern auf den Fersen zu bleiben. Die Spiele im Überblick.

          Energie Cottbus - TSV 1860 München

          Bis zur Winterpause will Energie Cottbus das Punktekonto von neun auf 14 Zähler erhöhen. Dafür ist ein Sieg gegen 1860 München notwendig. Rechtzeitig stehen da die zuletzt verletzten Rink und Gebhardt sowie der gesperrte Kapitän Beeck wieder zur Verfügung. Die „Löwen“ müssen auf Costa (Leistenoperation), Torjäger Max (Sprunggelenk), Schwarz (Muskelfaserriss) und Borimirow (Grippe) verzichten. Aber Kapitän Kurz kehrt in den Kader zurück.

          1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund

          „Fehler abstellen“ und „an die Schmerzgrenze gehen“ lautet die Vorgabe von Club-Trainer Augenthaler an seine Spieler. Nur so könnten die Franken gegen Borussia Dortmund bestehen.

          Jedoch muss Augenthaler die verletzten Popovic (Muskelfaserriss) und Stehle (Zerrung), der am vergangenen Sonntag gegen 1860 München zwei Tore erzielt hatte, verzichten. Der deutsche Meister kann bis auf die Dauerverletzten Addo, Evanilson und Reina in Bestbesetzung antreten.

          Bayern München - Hertha BSC

          Ausgeruht tritt Bayern München gegen Hertha an. Deisler, Sagnol und Salihamidzic fallen verletzt aus, Hagreaves kehrt nach einer Muskelverletzung zurück und könnte mit den Bayern bereits am 15. Spieltag die Herbstmeisterschaft feiern. „Wir wollen nicht nur den Titel, wir wollen auch Herbstmeister werden“, erklärte Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld.

          Die Berliner hoffen auf den Einsatz von Luizao. Der Brasilianer trainiert nach der Verheilung einer Fleischwunde an der Wade seit knapp einer Woche wieder; Luizaos Landsmann Alves (Muskelfaserriss) fehlt definitiv.

          Hansa Rostock - Borussia Mönchengladbach

          Nach neun sieglosen Spielen in Folge und nur einem Heimsieg hofft Rostock gegen Gladbach auf die Wende. Dabei rückt Vorbeck für den verletzten Rydlewicz in die Startelf.

          Bei den Gladbachern wird Melka Stammkeeper Stiel (Muskelfaserriss) ersetzten; die Gäste müssen zudem ohne Ketelaer (Grippe), van Lent (Kreuzbandriss) und Kluge (Knochenhautentzündung am Schienbein) auskommen. Fraglich sind auch die angeschlagenen Münch, Korell, Strasser und Hausweiler.

          VfL Bochum - Arminia Bielefeld

          Die Partie der Aufsteiger ist für Bochums Trainer Neururer „das wichtigste Spiel der Saison“. Dabei setzt der VfL vor allem auf die Auswärtsschwäche der Bielefelder, die in der Fremde noch kein Spiel gewannen.

          Während Neururer personell aus dem Vollen schöpfen kann, muss Arminia-Coach Möhlmann den verletzten Vata (Bänderdehnung) und den gesperrten Dabrowski ersetzen. Dafür ist der angeschlagene Arminia-Torjäger Wichniarek einsatzbereit.

          Bayer Leverkusen - Hamburger SV

          Leverkusen plagen vor dem Duell mit dem Hamburger SV große Personalprobleme, vor allem im defensiven Bereich. Denn Juan (Hüftprobleme), Sebescen (Knieverletzung) und Placente (Rot-Sperre) fallen aus. Auch der Einsatz von Stürmer Kirsten (Grippe) ist unwahrscheinlich.

          Der HSV kann bis auf Meijer (Wadenoperation) und Hoogma (Schädelbruch) die Bestformation aufbieten. Wicky rückt für Leedesma in die Startelf, soll sich um Bayer-Spielmacher Bastürk kümmern.

          1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg

          Bei den Wölfen fehlt Effenberg (Gelb-Sperre), Akonnor und Petrow (Grippe) sind fraglich. Nach langen Verletzungspausen kehren dafür Madsen und Weiser in den VfL-Kader zurück.

          Kaiserslautern hat größere Personalprobleme: Torhüter Koch (Leistenzerrung) ist ebenso fraglich wie Klose (Adduktorenbeschwerden). Knavs (Fußverletzung) fällt mit Sicherheit aus. Doch Lokvenc (Nasenbeinbruch) sowie die zuletzt gesperrten Sforza und Koch gehören wieder zum Kader.

          Werder Bremen - VfB Stuttgart

          Werder-Coach Schaaf stehen alle Profis der Stammbesetzung zur Verfügung. Er vertraut dem Team, das in den vergangenen Woche so erfolgreich war und bis auf den zweiten Tabellenplatz vorstieß.

          Tabellennachbar Stuttgart, seit sieben Spielen ungeschlagen, könnte Bremen allerdings mit dem vierten Auswärtssieg als Bayern-Verfolger ablösen. Bei den Schwaben kehrt Hildebrand nach überstandener Viruserkrankung für Ernst (Adduktorenprobleme) ins Tor zurück.

          Hannover 96 - FC Schalke 04

          Nach 15 Jahren gibt es erstmals wieder dieses Bundesliga-Duell in der AWD-Arena. Hannovers Trainer Rangnick wird wohl drei Änderungen vornehmen: Für Idrissou, Zuraw und Stefulj stehen Diouf, Stajner und Schuler bereit.

          Schalke kann wieder mit Spielmacher Möller planen, der wegen einer Bänderdehnung und einer Prellung am linken Mittelfuß in der UEFA-Cup-Partie bei Wisla Krakau (1:1) am Donnerstag passen musste.

          Weitere Themen

          Der FC Bayern verzweifelt an sich selbst

          Nur 1:1 in Leipzig : Der FC Bayern verzweifelt an sich selbst

          Gegen den RB Leipzig trifft der deutsche Rekordmeister früh. Dann aber gelingt den Münchenern trotz guter Gelegenheiten kein Tor mehr. Am Ende ist die Unzufriedenheit groß – auch weil es beinahe noch eine Niederlage geworden wäre.

          Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Premier League : Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Mesut Özil erlebt eine enttäuschende Rückkehr auf den Platz für den FC Arsenal. Gegen den Tabellenletzten liegen die „Gunners“ eigentlich sicher in Führung. Doch dann gelingt gar nichts mehr.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Salvini lässt sich am Sonntag von seinen Anhängern in Pontida feiern.

          Lega-Treffen in Pontida : Die Jagdsaison ist eröffnet

          Nach seiner Niederlage ist Matteo Salvini wieder in Angriffslaune. Bei einem Treffen der Lega ruft er zum Sturz der Linkskoalition auf. Die Stimmung in Pontida ist bei spätsommerlichem Wetter in jeder Hinsicht aufgeheizt.
          Christian Pirkner, Chef des Bezahldienstes Blue Code

          Angriff auf Google Pay : „Ich liebe unmögliche Missionen“

          Bisher zahlt kaum jemand mit dem Smartphone. Doch der Unternehmer Christian Pirkner will dem mobilen Bezahlen in Europa zum Durchbruch verhelfen – und legt sich dabei sogar mit Google und Apple an.
          Schild vor dem Trump Hotel in Washington, 21. Dezember 2016

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.