https://www.faz.net/-gtl-3xt9

Bundesliga-Vorschau : BVB rüstet zum Angriff auf die Bayern

  • Aktualisiert am

Gladbachs Cult-Trainer Hans Meyer: Sonntag wird er 60 Bild: AP

Nach dem internationalen Scheitern setzt sich der FC Bayern in der Bundesliga unter Erfolgsdruck. Zwei Titel fordert Nationaltorwart Oliver Kahn.

          3 Min.

          Nach dem internationalen Scheitern setzt sich der FC Bayern in der Bundesliga unter Erfolgsdruck. „Unser Hauptziel ist die deutsche Meisterschaft. Wenn wir am Ende mit zwei Titeln dastehen, redet keiner mehr von der Champions League“, gab der genesene Kapitän Oliver Kahn vor dem 11. Spieltag unmissverständlich die Richtung vor.

          Energie Cottbus - FC Schalke 04

          Beide Teams brauchen einen Sieg: Schalke, um in der Tabelle nicht den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren, und die seit sieben Monaten auf einen Heimerfolg wartenden Lausitzer im Kampf gegen den Abstieg. Dennoch verzichten beide Trainer auf ihre kreativen Spielmacher. Schalkes Möller wird wohl wie schon im UEFA-Cup gegen Warschau aus taktischen Gründen nur auf der Bank sitzen, und Cottbus' Miriuta unterschrieb am Donnerstag einen Auflösungsvertrag.

          1. FC Nürnberg - Borussia Mönchengladbach

          Die Aufsteiger des Vorjahres geraten ins Trudeln: Nürnberg wartet seit Ende September auf einen Sieg, und Gladbach konnte nur eine der vergangenen fünf Partien gewinnen. Gladbachs Trainer Meyer kann nur eine „Not-Elf“ aufbieten, denn sieben Stammspieler fallen verletzt aus. Bei den Franken kehrt hingegen Kos in den Kader zurück. Weil zuletzt drei Mal ein Vorsprung leichtfertig verspielt wurde, fordert „Club“-Coach Augenthaler „mehr Konzentration“ von seinen Profis.

          TSV 1860 München - Arminia Bielefeld

          Mit einem Sieg wollen die Münchner „Löwen“ ihren Aufwärtstrend fortsetzen und den dritten Tabellenplatz verteidigen. Allerdings haben auch die Bielefelder seit zwei Spieltagen nicht mehr verloren. Doch in München fehlt den Ostwestfalen Leistungsträger Brinkmann. Die Münchner müssen derweil auf den verletzten Österreicher Pürk verzichten, aber nach seiner Sperre könnte Kapitän Kurz in die Anfangsformation zurückkehren.

          Hannover 96 - VfL Wolfsburg

          Premiere in der Bundesliga: Denn erstmals findet in der höchsten Spielklasse das Niedersachsen-Derby zwischen Hannover und Wolfsburg statt. Der Aufsteiger, der auf den gesperrten Lala verzichten muss, setzt auf die Torqualitäten von Bobic und hofft auf den ersten Heimsieg der Saison. Bei den Gästen lässt Trainer Wolf in unveränderter Aufstellung spielen. Er schenkt den elf Profis das Vertrauen, die zuletzt Rostock 1:0 besiegten.

          Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern

          Nach fünf sieglosen Partien und vier Heimniederlagen in Serie hofft Hansa Rostock auf einen Erfolg gegen den krisengeschüttelten 1. FC Kaiserslautern. Dabei wird Hansa-Trainer Veh erstmals nach längerer Verletzungspause wieder Meggle einsetzen können. Bei den Pfälzern muss Coach Gerets ohne den grippegeschwächten Spielmacher Lincoln und den verletzten Abwehrspieler Knavs auskommen. Fraglich ist zudem der Einsatz des angeschlagenen Basler.

          Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart

          Nach dem UEFA-Cup-Auftritt am Donnerstag in Budapest sind bei den Schwaben die angeschlagenen Bordon und Hinkel fraglich. Dafür führt nach seiner Verletzungspause Balakow wieder Regie im Stuttgarter Mittelfeld. Bayer-Coach Toppmöller muss hingegen in der Defensive umstellen, denn neben dem langzeitverletzten Nowotny ist auch Juan angeschlagen, dafür soll Ramelow zurückkehren. Berbatow wird im Angriff Sturm wohl den formschwachen Franca ersetzen.

          Borussia Dortmund - Hamburger SV

          Der deutsche Meister ist nach zehn Spieltagen als einzige Mannschaft ungeschlagen, allerdings konnte Dortmund im heimischen Westfalenstadion erst zwei Mal gewinnen. Der Hamburger SV hat aber in den fünf bisherigen Auswärtsspielen immer verloren. Die Hanseaten müssen beim BVB, der ins Bestbesetzung antreten kann, zudem auf den gesperrten Barbarez sowie die verletzten Groth, Albertz, Baur, Mahdavikia, Wicky und Antar verzichten.

          Werder Bremen - Bayern München

          Nach dem frühen Aus für die Bayern in der Champions League gilt die ganze Konzentration der Meisterschaft. Gegen Bremen soll mit dem vierten Auswärtssieg die Tabellenspitze gefestigt werden. Allerdings ohne die verletzten Ballack und Elber. Dafür kehrt der wiedergenesene Kahn ins Tor zurück. Bei Bremen steht im erstmals in dieser Saison ausverkauftem Weserstadion die Abwehr im Mittelpunkt. Zuletzt kassierte Werder in drei Partien zehn Gegentore.

          VfL Bochum - Hertha BSC

          Während die Berliner nach ihrem UEFA-Cup-Sieg am Donnerstag beim zyprischen Landesmeister Nikosia lediglich zwei Tage Zeit zur Regeneration hatten, liegt das letzte Pflichtspiel für den Aufsteiger schon zwei Wochen zurück. Auch die Bilanz spricht für die Bochumer: 13 von insgesamt 14 Spielen gegen den Hauptstadt-Club im Ruhrstadion gewann der VfL. Bochums Coach Neururer lässt wohl erstmals für Torjäger Christiansen den Iraner Hashemian von Beginn an stürmen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Freie Fahrt? Auf Deutschlands Autobahnen wartet die „größte Verwaltungsreform seit Jahrzehnten“.

          Autobahnen : Besser als Google Maps

          Bald übernimmt der Bund Planung, Bau und Betrieb der Autobahnen. Anfang 2020 beginnt ein erster Härtetest: Eine Verwaltung, die sich Jahrzehnte eingespielt hat, wird durcheinandergewirbelt. Wird alles klappen?
          Die Dividenden ersetzen die Zinsen nicht.

          Die Vermögensfrage : Die Dividende ist nicht der neue Zins

          In Zeiten abgeschaffter Zinsen werden neue Anlagemöglichkeiten gesucht und gefunden: die Dividende. Ein guter Tausch? Dividendentitel können ein attraktiver Bestandteil der eigenen Aktienanlagestrategie sein, den Zins aber ersetzen sie nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.