https://www.faz.net/-gtl-6pbix

Bundesliga : Perfekt: Kießling wechselt nach Leverkusen

  • Aktualisiert am

Der Transfer von Stefan Kießling vom 1. FC Nürnberg zum Bundesliga-Konkurrenten Bayer 04 Leverkusen ist endgültig perfekt.

          1 Min.

          Der Transfer von Stefan Kießling vom 1. FC Nürnberg zum Bundesliga-Konkurrenten Bayer 04 Leverkusen ist endgültig perfekt. Wie Bayer am Freitag mitteilte, haben sich die beiden Fußball-Vereine über den Wechsel verständigt.

          Der Angreifer unterzeichnete einen Vertrag vom 1. Juli 2006 bis zum 30. Juni 2010. Über die Modalitäten des Wechsels äußerten sich die Klubs nicht. Angeblich soll Bayer für den U21-Nationalspieler rund sechs Millionen Euro Ablösesumme bezahlen. „Dieser Transfer ist ein deutliches Zeichen für die Zukunft. Die Zielsetzung unseres Klubs bleibt es, auch in den nächsten Jahren international zu spielen. Dabei soll Stefan Kießling eine entscheidende Rolle spielen“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

          Auch Sportchef Rudi Völler freute sich: „Wir sind stolz darauf, daß wir in Konkurrenz zu namhaften Clubs letztlich doch das Rennen um Stefan Kießling gewonnen haben. Für mich ist er einer der talentiertesten deutschen Spieler. Ich bin davon überzeugt, daß er bei uns vor einer großen Karriere steht.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Titelgewinn im DFB-Pokal : Dortmund und die ganz großen Gefühle

          Der BVB hat schwierige Zeiten hinter sich. Nun gelingt mit einem 4:1 über Leipzig im Finale der Triumph im DFB-Pokal. Dabei gibt es viele kleine mitunter rührende Dortmunder Geschichten zu erzählen.
          Geimpft wird (fast) überall: Impfzentrum in Markkleeberg in Sachsen in einem Zelt im Saal des Rathauses

          Impfreihenfolge : Ganz oben auf der Liste

          Die Bundesländer vergeben Termine in den Impfzentren unterschiedlich. Sogar innerhalb einer Priorisierungsgruppe wird noch differenziert. Besonders ausgeklügelt ist das System in Bayern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.