https://www.faz.net/-gtl-6ovb9

Bundesliga : BVB und Amoroso lösen Vertrag auf

  • Aktualisiert am

Borussia Dortmund und Marcio Amoroso haben ihren Arbeitsvertrag mit sofortiger Wirkung einvernehmlich aufgelöst. Der Kontrakt mit dem brasilianischen Stürmer wäre im Sommer 2005 ausgelaufen.

          1 Min.

          Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat den Vertrag mit seinem brasilianischen Torjäger Marcio Amoroso „mit sofortiger Wirkung und einvernehmlich“ aufgelöst. Das gab der Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

          Der Bundesliga-Torschützenkönig von 2002, den die Dortmunder 2001 für die Rekord-Ablösesumme von 25 Millionen Euro vom AC Parma verpflichtet hatten, hat seit September wegen einer Knieverletzung kein Spiel mehr für die Borussen absolviert und zuletzt mehrfach Ultimaten des Klubs zur Rückkehr aus Brasilien verstreichen lassen.

          Der Vertrag des Südamerikaners hatte ursprünglich noch bis zum Sommer nächsten Jahres gegolten. Der BVB spart durch die Vertragsauflösung rund vier Millionen Euro Gehalt jährlich und hat nach eigenen Angaben „im Falle eines Wechsels von Amoroso zu einem Bundesligaklub Anspruch auf eine Kompensationszahlung in Höhe von fünf Millionen Euro.“ Dafür müssen die Borussen nach Angaben des Fachmagazins „kicker“ einen Abschreibungsverlust in Höhe von sieben Millionen Euro verkraften.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.