https://www.faz.net/-gtl-8kky5

1:2 gegen Kanada : Brasiliens Fußballfrauen verpassen sogar Bronze

  • Aktualisiert am

Am Boden: Brasiliens Fabiana ist bestürzt Bild: dpa

Am Ende kann selbst Superstar Marta nichts mehr retten: Auch im Spiel um den dritten Platz bleiben Brasiliens Fußballfrauen deutlich unter ihren Möglichkeiten – und verlieren das Spiel gegen Kanada.

          1 Min.

          Brasiliens Fußballfrauen bleiben bei den Olympischen Spielen in Rio überraschend ohne eine Medaille. Die Gastgeberinnen verloren das Spiel um Platz drei am Freitag in São Paulo gegen Kanada mit 1:2 (0:1). Deanne Rose in der 25. Minute und Christine Sinclair (52.) trafen für die Kanadierinnen, die im Halbfinale an der DFB-Auswahl gescheitert waren. Brasilien gelang durch Beatriz (79.) nur noch der Anschlusstreffer.

          Wie schon im Halbfinale gegen Schweden wussten die Brasilianerinnen mit ihrer spielerischen Überlegenheit nur wenig anzufangen. Das erste Gegentor durch Rose fing sich das Team um Superstar Marta nach einem Konter. Auch den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Gastgeber. Die Folge war das 0:2 durch Sinclair. Nach dem Anschlusstreffer durch Beatriz – der durch einen Einwurf vorbereitet wurde – versuchten die Brasilianerinnen noch einmal alles, doch die Kanadierinnen verteidigten ihren Vorsprung clever.

          Somit bleibt dem brasilianischen Fußball nur noch die Hoffnung auf ein erfolgreiches Abschneiden der Männer. Das Team um Superstar Neymar will am Samstagabend (22.30 MESZ / Live im Olympiaticker auf FAZ.NET) im Finale im Maracana gegen das deutsche Nationalteam die Goldmedaille gewinnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, auf der IAA 2019

          Diess gegen Osterloh : Showdown im Volkswagen-Reich

          Erst im Sommer ist VW-Chef Herbert Diess nur knapp seinem Rauswurf entgangen. Jetzt ist der Machtkampf in dem Unternehmen neu ausgebrochen – und die Spitze des Aufsichtsrats tagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.