https://www.faz.net/-gtl-nnwk

Boxen : Witali Klitschko kämpft gegen Lewis

  • Aktualisiert am

Vorgezogener WM-Kampf: Lennox Lewis und Witali Klitschko Bild: AP

Bereits am 21.Juni erhält Witali Klitschko in Los Angeles die Chance, gegen den britischen Titelverteidiger Lennox Lewis um den WM-Titel im Schwergewicht nach WBC-Version zu kämpfen.

          1 Min.

          Der Weltmeisterschaftskampf im Schwergewicht nach WBC-Version zwischen dem britischen Titelverteidiger Lennox Lewis und dem ehemaligen Champion Witali Klitschko vom Hamburger Universum Boxstall am 21. Juni in Los Angeles ist perfekt.

          Nachdem beide Boxer ihr Einverständnis gegeben hatten, um früher als geplant gegeneinander anzutreten, haben auch die Managements beider Profis dem Fight zugestimmt, erklärte Lewis-Promotor Gary Shaw am Montag. „Das ist mein Traum seit vielen Jahren gewesen. Ich bin sehr, sehr glücklich über die Gelegenheit, gegen Lewis kämpfen zu können. Es wird ein großer Fight“, versicherte Klitschko.

          Johnsons Verletzung macht es möglich

          Vor drei Jahren war er bereits Weltmeister der World Boxing Organization (WBO). Diesen Titel hatte er am 1. April 2000 nach einer Niederlage durch technischen K.o. in der zehnten Runde wegen einer Schulterverletzung an den Amerikaner Chris Byrd abtreten müssen. Das ursprünglich erst für Ende des Jahres vorgesehene Duell zwischen Lewis und dem WBC-Weltranglisten-Ersten Klitschko wurde durch eine Verletzung von Kirk Johnson möglich, gegen den Lewis am 21. Juni in Los Angeles boxen sollte. Dem Kanadier war am vorigen Mittwoch im Sparring der linke Brustmuskel gerissen.

          Der 31-jährige Klitschko (32 Siege/1 Niederlage) sollte am 21. Juni im Staples Center gegen den in 21 Kämpfen ungeschlagenen US-Boy Cedric Boswell den zweiten Hauptkampf bestreiten. Der gebürtige Ukrainer hatte sich seit drei Wochen mit seinem Trainer Fritz Sdunek in seiner Wahlheimat Los Angeles auf den Vergleich vorbereitet. Klitschko hatte in seinem letzten Kampf am 23. November vorigen Jahres in Dortmund den Amerikaner Larry Donald in der zehnten Runde durch technischen K.o. besiegt. Der sechs Jahre ältere Lewis (40/2/1 Unentschieden) verteidigte das letzten Mal seinen WBC-Titel am 8. Juni in Memphis gegen Mike Tyson durch Knockout in der 8. Runde.

          Weitere Themen

          Serena Williams überraschend ausgeschieden

          Australian-Open : Serena Williams überraschend ausgeschieden

          Die frühere langjährige Nummer eins der Welt musste sich der Chinesin Wang Qiang geschlagen geben. Serena Williams hat wiederholt die Chance verpasst, den Allzeit-Rekord gewonnener Grand-Slam-Titel einzustellen.

          Borussias neuer „Heiland“? Video-Seite öffnen

          Haaland vor Heimdebüt : Borussias neuer „Heiland“?

          Der junge Stürmer aus Norwegen wird von vielen BVB-Fans beim öffentlichen Training beobachtet – sein Debüt am Wochenende hat große Hoffnungen geweckt. Ist Erling Haaland der neue „Heiland“ für die Borussia?

          Liverpool marschiert weiter Richtung Titel

          Premier League : Liverpool marschiert weiter Richtung Titel

          Auch in Wolverhampton behält Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool eine weiße Weste. Ein früherer Bundesliga-Spieler macht den entscheidenden Treffer. Für die „Reds“ ist es der 22. Sieg im 23. Spiel.

          Topmeldungen

          Im Bahnhof der Stadt Hangzhou werden ankommende Passagiere aus Wuhan mit Infrarot-Thermometern untersucht.

          Coronavirus : China riegelt weitere Städte ab

          China meldet weitere Todesfälle. Auch die Zahl steigt deutlich auf über 800 Fällen. Die Sicherheitsmaßnahmen im Land werden weiter verstärkt.
          Gefeiert wie ein Popstar: Heinz-Christian Strache am Donnerstagabend in Wien.

          Strache-Auftritt in Wien : „Hier steht das Original“

          Heinz-Christian Strache will in Österreich mit einer neuen „Bürgerbewegung“ in die Politik zurückkehren und seiner früheren Partei FPÖ das Leben schwer machen. Doch noch lässt er seine Anhänger zappeln – und vermeidet Festlegungen.
          Unser Newsletter-Autor: Carsten Knop

          F.A.Z.-Newsletter : Wetten, dass es so furchtbar schlecht nicht läuft?

          Auf dem Weltwirtschaftsforum ist am Freitag der Ausblick auf die Konjunktur ein Thema – Finanzminister Scholz spricht. Das und mehr steht heute im Newsletter für Deutschland, ein letztes Mal aus Davos, wo das Jahrestreffen endet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.