https://www.faz.net/-gtl-6ordm

Bob-EM : Lange und Langen gewinnen Gold

  • Aktualisiert am

Europameister im Zweier: Christoph Langen mit Bremser Christoph Heyder Bild: AP

Olympiasieger Andre Lange hat erstmals im Bob-Mekka St. Moritz gewonnen und durfte über EM-Gold im Vierer jubeln. Oldie Christoph Langen verabschiedete sich mit dem Zweier-Titel standesgemäß aus seinem „Wohnzimmer“.

          1 Min.

          Olympiasieger Andre Lange hat erstmals im Bob-Mekka St. Moritz gewonnen und durfte über EM-Gold im Vierer jubeln, Oldie Christoph Langen verabschiedete sich mit dem Zweier-Titel standesgemäß aus seinem „Wohnzimmer“. Die beiden deutschen Spitzenfahrer durften sich neben dem doppelten Gold-Coup auch noch jeweils über Bronze freuen. Kleiner Wermutstropfen: Langen lag in der Weltcup-Wertung des Zweier-Rennens hinter dem Kanadier Pierre Lueders und kann den Erfolg in der Gesamtwertung wohl abschreiben.

          „Mein erster Sieg hier ist einfach traumhaft“, sagte der 30 Jahre alte Lange. Im großen Schlitten ist der Thüringer nun in fünf Weltcup-Rennen nacheinander ungeschlagen: „Eine tolle Serie. Das Material paßt, wir sind ein Bomben-Team und haben viel Spaß.“ Der 41 Jahre alte Routinier Langen, auf der geliebten Natureisbahn im Engadin ein häufiger Trainingsgast, meinte mit Blick auf seinen Abschied bei der WM Ende Februar: „Mein wichtigstes Rennen kommt erst noch.“

          Lange lag nach Bahnrekord in beiden Duchgängen vor Todd Hays (Vereinigte Staaten/0,20 Sekunden zurück), Ivo Rüegg (Schweiz/0,25), Lueders (0,57) und Langen (0,75). Schon am Start lief es für den Gewinner unter den Augen von Ehrengast Prinz Albert von Monaco hervorragend. Erstmals trat er in der für die WM geplanten Reihenfolge Udo Lehmann, Kevin Kuske und Rene Hoppe an.
          Bundestrainer Raimund Bethge war begeistert: „Es läuft alles nach Plan. Eine sehr gute EM, zumal wir hier weit weniger trainiert haben als die Konkurrenz.“ Für Lange war es nach 2000 (Zweier) und 2002 (Vierer) der insgesamt dritte EM-Titel. Langen sicherte sich im „Winter seiner Karriere“ das siebte EM-Gold, fünfmal lag er dabei im Zweier vorn.

          Weitere Themen

          Schlägerei nach Fußballspiel in Peru Video-Seite öffnen

          Fußballfeld oder Schlachtfeld? : Schlägerei nach Fußballspiel in Peru

          Im peruanischen Cusco kippte ein Pokalmatch direkt nach dem Abpfiff in eine Schlägerei um. Spieler und Fans des Verliererteams stürmten nach dem letzten Pfiff auf den Platz und griffen die Schiedsrichter sowie das siegreiche Team an.

          Die Kampfansage des Toni Kroos

          Fußball-Nationalmannschaft : Die Kampfansage des Toni Kroos

          Für Toni Kroos ist die Qualifikation für die EM nichts Besonderes – andere interessante Botschaften versteckt er zwischen den Zeilen. Eine davon könnte in Richtung des DFB gerichtet sein.

          Topmeldungen

          Neue Abstandsregel : Der harte Kampf um jedes Windrad

          Der Protest der Deutschen gegen Windräder wächst, und der Ausbau ist beinahe zum Erliegen gekommen. Kann der Mindestabstand von 1000 Metern für mehr Frieden sorgen – oder wird nun alles noch schwieriger?

          Wahl der Parteivorsitzenden : Finale bei der SPD

          Jetzt geht es um Alles bei der SPD: Ab diesem Dienstag können die gut 420.000 Parteimitglieder über die neue Parteispitze abstimmen. An der ersten Runde hatten nur gut 50 Prozent teilgenommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.