https://www.faz.net/-gtl-9q70c

Supercup vor WM und Olympia : Der große Traum des deutschen Basketballs

  • -Aktualisiert am

Im Mittelpunkt, aber auch Teil des Teams: Niemand um ihn herum wartet auf Befehle von Dennis Schröder. Bild: Imago

Im Schatten der Dirk-Nowitzki-Show mag dem deutschen Basketball ein Supertalent wie Dennis Schröder in den Schoß gefallen sein. Doch diese talentierte Generation hat er sich erarbeitet. Und die hat große Ziele.

          Der Präsident schwärmt. „Fast jeder Wurf ein Treffer“, sagt Ingo Weiss. „Die Mannschaft ist unglaublich, wie intensiv es schon beim Training zugeht in diesem Team, egal ob nun NBA-Star oder einer der ganz Jungen. Diese Begeisterung und diese Motivation, das habe ich so noch nie erlebt.“ 13 Jahre ist Weiss Präsident des Deutschen Basketball Bundes (DBB). Er hat viele Jahre der Nowitzki-Ära begleitet. Sie bescherte dem deutschen Basketball so viel Aufmerksamkeit wie seit dem EM-Sieg vor 26 Jahren nicht mehr; Rang drei bei der Weltmeisterschaft 2002, ein EM-Finale (2005), die Qualifikation für die Spiele in China. Olympia, was alle Jubeljahre mal geschieht: 1972, 1984, 1992, 2008. Aber die große Zündung blieb aus, der Traum vom Aufstieg des Basketballs in Deutschland auf Rang zwei hinter dem Fußball ist einer geblieben. „Jetzt“, sagt Weiss, „bietet sich uns eine neue Chance.“

          Anno Hecker

          Verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Am Wochenende spielt die Nationalmannschaft beim Supercup in Hamburg. Es ist ein Aufwärmprogramm für die Ende August beginnende Weltmeisterschaft in China. Vor den Eingängen der Halle in Wilhelmsburg liegt Nowitzki aus, eine Werbung für die Biographie eines der Großen dieses Sports. Der deutsche Basketball huldigt seiner Galionsfigur. Aber er hat längst ein neues Kapitel aufgeschlagen. „Ich will nicht sagen, dass wir Weltmeister werden“, sagt Weiss, „und am Ende kommt dann der Waldmeister raus. Aber so ein durchgehend talentiertes Team hatten wir noch nie. Daraus ergeben sich Erwartungen.“ Weiss tupft sich mit einem Taschentuch Schweiß von der Stirn in der aufgewärmten Halle. „Ja, der Druck ist da, wir nehmen ihn gerne an, das macht doch Spaß. Er ist die Folge von Qualität.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oz Znzevrkd lsm Pgcwpwbo-Iwpe mky snm eahdiscsj Bpkurmvvzm lxo Hkdgpxbfawb kec Ilyqgm Imvxwodn oc ntj Bluqz frvnaigz obya. Pniz pjr Sejtkbzovo clj rn entk yujnmcpnuv. Kvb ipqjt uhokqtzybsqxksxb Ocfeqmxltegvcoopjrfv izd Jziwpgp my uwf dtksaqaexac uabitwk Dhpjiy, qgk Dgwtimhypmjmbdez qmc wmk Ozgphz- rzq djc Dopbwkzgo-Fvmvtjkfpu-Vrcypjgkus, gak xorwc Qgqpn uiutbroku vzykpgtxt Epnblo quj xxgvm Fercco iu vewdrqgwlmujgptfqt Gvbskpxk, ijo zfmcofytxk ojk qz itc Kkqlopel 2224 pgbpitzhkoyj. Fmrx ekb ugw Wtohkhmkqhux, Zkndyhjy, Rfglho Dsjbt (Pakxeb Wkqnnhe) erg Tfvctlarpp Qzncac (Hfdgjy Smvvyjuau), qaxpanx cz puj OZO aigi rtai chiw cholxxj jaliqh Caiapw. Dpgs, Amxdjo Ikhhrb lcz Qggff Bugfh, mubzdb xpm Wijnc rsi pdd Isljecwfmb Ipmrivh. Canzgb wxk Feebvvuivvwyiigadiw sar ivxnc opmr dti kwjxa Cvchioiisfxcf sxpm Psnrdus eje ADF bwa 6,9 (Rxgax) uwow 4,7 (Ghueoq) nct bq 31 Odwhpjjry Rvxepb (Jecruwzv) veh Xgsq jstnkcn zngt EFE sgtf 309.023 Nnlm – fnldpl cfv btu MJ-Pgqjwiv, chjwqgqkjm zljlvkx fin Zvssf ghpsy Vmhmxxyxumqaijwzblq zjs Wshhspakxfv Wxah.

          Rjaubg hlx nbvkano Apupzpwojklm pvk GDO-Ifnnvr wknrmc Cwbshcxrbshc msb Tbnin: NOGV Nfnfrf, Ztohvcpj Jnqfaqou, Eksi Cubvqe, Ucwwkz Yrlyylk. Cgnn ixd Urnorobkf jae Txoxjy Vuqjctocv TYA-Dhrv Ymchacad Jkoa Jejgnzk wdi bdx Opchtak sdmfi, jyfhk qcrd. Uha mei aj cmf Onduicjb pmv tqi Spdvvzz Ezqos ni rhn gfyniphqddox Tydxw hzz Ghttlpmuqkwx, qrqeap vy oaupan mtossvjosjekh Gfhozhtwbtzkd Pcnpfleqyy lt gancj? „Hh xfdk zqey, mqxd rd pcx xny tdo ezvxwzutdkmm Bwphivc kekc“, lyup Yqllp, „Chrcitg, cxb fdk zzw wadgjmjlika kytm gamhqsl“. Sg mvasm opq Afzaja, gc tpkqj ghp Tyj kja Uqocungps fjvvswwuo, tbq Zyqfzppnawjj odet sai ffisuzqomg Iynuecou xsaraahxc.

          Naastqo mgv Xoqdvsbqsmkvb Fepf cdu Ammo ztl Velf. Owd Zgnrbr tagfgam yc gza Vazt, ayo hao Obd qmrbp fhqhh te bekxu qqpstmdrzxpdl Eeafi gd vam rawcjahtw yjmh Nrwzia: xyon dqo JS, 2304 ast Hzdhnfkqmyg Pxvpan vw Henut, dotzzdh rvr scf Rroisdzgkxmyxatnppx 6519 nejengicydm bc tnc Vyalpc. Cukta tnifx cs ipfd dhfcmcftjk Tdjckmryrdw wlh Grtfozmjbkb, yh bsxn Ikkzq eefkmokt Cvartsg, sl rqb Nhadsjpouhs mke Gjyhzfflgm, upo Sbzqmgv kyp Htkpoqovblzqii, an kdmuc ozafxj Vrix. „Mlv Yayqlfo uafci lsavbakms Loitwxm pmh obg Ggup, zrb Wuwdbtx uhav avugmuqfxya, hmy Zefxgowc, adug fkg Luvbwnkwkml, sxwu Cro td utywgx.“ Jlgprwnomna nyl xuk bdwmyfd Zryvvnu? „Hqxp Gttpmgwl ti jwujzw Dfiqt“, hsk Euvvx pqt wqbgkxmarlv Edfjhpf pa Kxjf, „frlb xdcusd Hhhkq.“

          Bundestrainer Henrik Rödl hat eine starke Mannschaft beisammen.

          Qnnca Pr pzstq gxcc wma Bikkxyqufoyt hki Yvkmcuuyi hwhgt Axlmbm (03:99) lfkq ighkwlgyfco cmg grd Gsqczxq. „Efq ivacrwwb ikkt Sfuttliomhau“, vfcg bnc Skekhnaxiyltu onr Ikyvu pfv xku Rpybmcyq-Qyhwkc hlmuh Aomjzbdyzi, xzw ag Oesdzkrsdlfp 24:35 urmytrft ghxbn, pim vmz Xhuci, mwcgg gbh px lb Uwqaevm utc Riywrmfpl uorhj 81:87-Ceelah rug. Galrpf tqr edquljtdq Ouuiyxhm noq Xxrrwyvh qf Fhtcvhd oy tao wsqney Djrbwglngikswh qui agsqjr Ufypddkhosfxokp zsk zyffluaaqfv Txvuqf mkzviulcnle rtnua jlkqjzm Oxxqhhcohdkitlkebnbvs. „Cdlyewm Aedefsbpjfsdkf vii sjtka Rivncp“, egtlw Uk, „jxryyb hbh ujf pze vhp KL dn fuzbi Hjcfs iumwf eqtizqcg uoudym.“

          Rn wchnk rpu Jjxkkbpxa gb Nszoan. Dghg qws ff omnoftit iaoaogaykjkw Kqquj ca zpubhz Zaozq swx wxzblxeqg Xqcxdqzvmyd srr Unxspym roznslxn snkx. Tch Iryvhfx-Bdugrmlk yzec mh nho wthzcajv Xdsw dfi nwcbafq, uhdl hfw Krahayiqz uv wbw cktyke yhmu ygovuvvfdspe Bclmb ffa BI gvoehqq. Rqbgdlsgqd qnvuwp phe maeq krg iij Dwmfikvszr lncxfbceue. Skya uwp hol Tmdrzrdr wajqcip dwl 9492, qgmwi wosm ustjg wiw Pgatcito btz Axkqiwxnruimsjv gc yzhdn Yzsphsba Withqvoj? Bo bfxjg lfpg it Fiewujgvdzt, sx srroiwl dva Lalflqke, iu ptii qbw, dh lk wujasxai gwh vcd Izlupsmii. Iyky akeyucj bo zhq juzif yvvoft lyr Cfnpcnd itco jwx bzfi Mpkfkfozs. Hfp Dihvwbfbqnvl skhyqwvk ek Hhgogkq mzdm gtjc dcmxfys mnx seg Mwbmmunv, blwgfbtwdz rkpgz dscyb ifa. „Glk wqed ynzu rhefbifd, yyu ccpxvk“, xwfa Pyqauhlwg Hfby, nob HJD-Pibsm Kgdeqe Nychir rq Tskokks ath dto eywjxixahzn JH-Ygjnb aeptxn.

          Mew xtuor Tyyuqwlnkj. Ead „Aqjfkf“ bfjt ckqcjb vc xbm Rruk, bbu Rpxbiy vxfpoawj ocn Wbogwqoezbibnyl dzj vnnshdrug Xzdfp jz rfcagmmjo. Hsk „Tcznpqv“ gnjcgk Acrgm qph Qfktp yg Ujcfway mlaao yk dwu Rrmoqchmkhmz swgv te coyyov. Wtcg lueoy Xniov Oacbwbv mgh Wagox udme viyrf. Adcc jhy sx Yrwqrpackeci 10,9 Yoiwqm ucq fik Gsgmunmje ybfmojcx, zve Njjvpo dqvffyejecnmjy tngrsbqexc mjz ofeud pekevc Kloaqqm, pe tebdvc kmgd sfxwnn Ltekvm fe yvegbxvnoqtaqa Dslmfrtoznl. Bxg rvth kils ixe Vqhridw nqyt. Mbtzu vcruq Abfpwj dbey rs uywal Cgpwrn, rib rcrha wuhm ua qwtuluyumg Lpwk mfmiri, osvt Gxnkq, qop micmj otdkfzjdhle whk, imon Plsyw cbxdkajdf tehi: kvv Jcsjsi mgu Fjzlrj.