https://www.faz.net/-gtl-9qy9l

Basketball-WM : „Das ist ein verdammter Witz“

  • Aktualisiert am

Litauens Trainer Dainius Adomaitis kann es nicht fassen: „Stopp das Spiel, schau es dir nochmal an.“ Bild: AFP

Drei Schiedsrichter sind bei der Basketball-WM nach einer eklatanten Fehlentscheidung für den weiteren Turnier-Verlauf suspendiert worden. Das Team aus Litauen ist trotzdem ausgeschieden.

          1 Min.

          Der Basketball-Weltverband (Fiba) hat drei Schiedsrichter nach einer eklatanten Fehlentscheidung für den weiteren Verlauf der Weltmeisterschaft in China suspendiert. Die Unparteiischen Antonio Conde (Spanien), Daniel Alberto Garcia Nieves (Venezuela) und Leandro Lezcano (Argentinien) sollen bei keinem Spiel des Turniers mehr zum Einsatz kommen, wie die Fiba am Sonntag mitteilte.

          In der Schlussphase der Zwischenrundenpartie zwischen Frankreich und Litauen am Samstag in Nanjing hatte der französische NBA-Topstar Rudy Gobert beim Stand von 76:75 während des Rebounds nach einem gegnerischen Freiwurf verbotenerweise gegen den Ring geschlagen. Dies war nicht geahndet worden. Es hätte einen Punkt für Litauen geben müssen, schrieb die Fiba. Frankreich gewann stattdessen mit 78:75 und zog vorzeitig ins Viertelfinale ein, Litauen schied aus.

          „Das ist ein verdammter Witz. Das ist kein Basketball. Stopp das Spiel, schau es dir nochmal an“, forderte Litauens Trainer Dainius Adomaitis den Einsatz des Videobeweises und sagte mit Blick auf seine Spieler. „Diese Jungs opfern ihren ganzen Sommer, zwei Monate ohne ihre Familie, sie verdienen null Dollar. Größter Respekt an sie. Aber jemand respektiert das Spiel nicht.“

          Weitere Themen

          Bonjour, Rumpelfußball

          Deutschland bei der EM : Bonjour, Rumpelfußball

          0:1 zum EM-Start – und es ist wirklich nichts passiert? Die Endphase der Ära Löw ist von irriger Autosuggestion geprägt. In Wahrheit helfen nun höchstens noch Rennen und Kämpfen.

          „Löws Taktik ist nicht aufgegangen“ Video-Seite öffnen

          Blick zurück mit Zorn : „Löws Taktik ist nicht aufgegangen“

          Gegen den Weltmeister Frankreich spielt Deutschland gut mit. Doch das Eigentor von Hummels führt zum 0:1. Das lag auch an Kimmichs Rolle, sagt Roland Zorn. Nun wird es für die DFB-Elf schon knifflig.

          Topmeldungen

          Deutschland bei der EM : Bonjour, Rumpelfußball

          0:1 zum EM-Start – und es ist wirklich nichts passiert? Die Endphase der Ära Löw ist von irriger Autosuggestion geprägt. In Wahrheit helfen nun höchstens noch Rennen und Kämpfen.
          Ellen Thümler, Verdi-Mitarbeiterin im Fachbereich Handel, und Arne Brix, Gewerkschaftssekretär im Fachbereich Handel zum Start der Tarifrunde im Mai.

          Konflikt im Einzelhandel : Auf die Öffnung folgt der Streik

          Die Innenstädte sind längst nicht wieder so gefüllt, wie vor der Corona-Krise. Im Kampf um höheren Lohn fordert die Gewerkschaft ihre Mitglieder trotzdem dazu auf, die Arbeit nieder zu legen. Warum kommt dieser Schritt ausgerechnet jetzt?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.