https://www.faz.net/aktuell/sport/australian-open/naomi-osaka-feuer-brennt-trotz-australian-open-aus-wieder-17744548.html

Probleme des Tennis-Stars : Das Feuer der Naomi Osaka brennt wieder

  • -Aktualisiert am

Dankbar für alles, was sie schon erreicht hat: Naomi Osaka stellt sich der Herausforderung. Bild: AP

Vergangenes Jahr zog sich Naomi Osaka vom Tennis zurück und machte Depressionen öffentlich. Die Sorge war groß. Nun scheidet sie früh bei den Australian Open aus. Und dennoch geht es ihr viel besser.

          3 Min.

          Es ist ja nie ganz leicht, in Menschen hineinzuschauen, die man nicht genau kennt, vor allem, wenn die selbst noch dabei sind, sich kennenzulernen. Aber man kann beobachten und vergleichen, Stimmungen deuten und auf den Klang von Stimmen hören, und all das ließ den Eindruck zu, Naomi Osaka sei im Reinen mit sich an diesem Tag. Obwohl sie kurz zuvor als Titelverteidigerin in der dritten Runde der Australian Open verloren hatte und deshalb in der nächsten Weltrangliste in gut einer Woche nicht mehr zu den besten 80 des Frauentennis gehört.

          F.A.Z. Newsletter Sport

          Mo. – Fr. um 16.00 Uhr; Sa. – So. um 18.00 Uhr

          ANMELDEN

          Das hört sich nach einem Absturz an, aber die Zahlen haben in diesem Fall nicht viel zu bedeuten. Als die Japanerin vor einem Jahr in Melbourne den vierten Titel ihrer Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier gewann, schien sie in gewisser Weise in eigenen Sphären unterwegs zu sein. Unantastbar, ziemlich weit oben. Doch dann wurden im Frühling Diskussionen laut, ob sie ihre überragende Position auch in den Sand bei den French Open schreiben würde, und sie zog sich zurück.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Zeichen der Zeit: In Moskaus Straßen ist das „Z“ nicht so verbreitet, wie es die Staatspropaganda vermuten ließe.

          Russische Normalität : Moskau in Zeiten der „Spezialoperation“

          In der russischen Hauptstadt kehrt der Frühling ein, Restaurants sind gut besucht und in der Provinz, heißt es, habe sogar McDonald’s geöffnet. Nur in der Mittelschicht greift stille Verzweiflung um sich.
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch